bedeckt München 24°

Filmtipp des Tages:Überlebenszwang

Havanna ist in den Neunzigerjahren vor allem von Armut geprägt. Doch der junge Reinaldo nimmt diese Missstände und den täglichen Hunger auf der Straße auf sich). Alles ist besser, als weiterhin in dieser Verbesserungsanstalt für Jugendliche zu leben. Bei der sechsten Ausgabe der spanisch-sprachigen Filmtour "Cinespañol" zeigt das Drama des Filmemachers Agusti Villaronga Rey's Kampf ums Überleben. "El Rey de la Habana" basiert auf dem gleichnamigen Roman von Pedro Juan Gutierrez, der vor allem durch seine seitenweise Beschreibung Rey's sexueller Exzesse provoziert. Diese ungeschönte Wirklichkeit findet sich in Villarongas Verfilmung wieder. Auch wenn sich der selbsternannte "König von Havanna" nach Liebe und Zärtlichkeit sehnt, regiert doch bezahlter Sex sein Erwachsenwerden.

El Rey de la Habana , Spanien 2015, Regie: Agusti Villaronga, Freitag, 27., und Montag, 30. Januar, jeweils 18.15 Uhr, OmU, bei der Reihe "Cinespanol", Theatiner Filmtheater, Theatinerstraße 32