Korrekturen:Ja, Nein, Doch - und immer nur Bahnhof

Korrekturen: undefined

Die Wahrheit über ein legendäres Interview mit Willy Brandt und zu den zwei Bahnhöfen in Großhesselohe.

In "Was ich noch zu sagen hätte" (5. März, Panorama) wird auf ein Interview Friedrich Nowottnys verwiesen, in dem ihm Willy Brandt nur mit "Ja", "Nein" und "Doch" antwortete. Es wurde auf das Jahr 1972 datiert, wie dies auch kursierende Youtube-Videos tun. Ausweislich einer tiefergehenden Recherche der Friedrich-Ebert-Stiftung fand es tatsächlich aber am 6. Juli 1971 statt und sei auch noch in einer längeren Fassung gesendet worden, mit weiteren, ausführlicheren Antworten Brandts. Die Ebert-Stiftung dokumentiert dies in einer Interview-Mitschrift.

Im Bericht "Nur der Briefkasten glänzt" (10. März) geht es um Vorgänge in der Gewerbesteueroase Pullach (Landkreis München). Der Briefkasten mit 15 Firmennamen hängt am Gebäude Bahnhofplatz 1 im Pullacher Ortsteil Großhesselohe, wie beschrieben. Nur handelt es sich bei jenem Gebäude nicht um den alten "Isartalbahnhof" (den es auch gibt in Großhesselohe, an der S-Bahn), sondern um das alte Bahnhofsgebäude der ehemaligen Staatsbahn von München nach Holzkirchen.

Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB