Frankreich

Frankreichs Justizministerin Rachida Dati saß schon wenige Tage nach der Geburt ihres Kindes wieder im Büro. Die Babypause dauert in ihrem Land aber regulär 16 Wochen bei vollem Lohnausgleich. Sie kann auf Anordnung des Frauenarztes um zwei Wochen verlängert werden. Ein solcher "pathologischer Mutterschutz" ist etwa bei Problemen während der Schwangerschaft oder einem Kaiserschnitt möglich. Wie Deutschland hat auch Frankreich bereits Widerstand gegen die Entscheidung des EU-Parlaments angekündigt.

Bild: dpa 20. Oktober 2010, 14:562010-10-20 14:56:41 © sueddeutsche.de/dapd/dpa/holz