bedeckt München 26°

Belastungen am Arbeitsplatz:Glücklich trotz Stress

Wie werden Menschen mit den zunehmenden Belastungen am Arbeitsplatz fertig? Eine Checkliste für Berufstätige, Vorgesetzte und Unternehmen.

Wie können Arbeitnehmer trotz Stress und schwierigen Rahmenbedingungen ein glückliches Leben führen? Die Vertreter des Berufsverbands Deutscher Psychologen (BDP) haben zusammengetragen, was Berufstätige, Vorgesetzte und Unternehmen tun können, um psychischen Erkrankungen vorzubeugen - und um ein zufriedeneres Leben möglich zu machen.

Stress, dpa

Stress am Arbeitsplatz: Angestellte sollten nicht darauf warten, dass der Chef von alleine darauf kommt, die Situation zu verbessern.

(Foto: Foto: dpa)

Was Berufstätige tun können

Psychologen haben untersucht, was die Widerstandsfähigkeit gegen psychische Erkrankungen fördert. Manche dieser Fähigkeiten sind persönlichkeitsbedingt - andere erlernbar. Was laut den Psychologen Menschen psychisch gesund erhält:

Initiative ergreifen Probleme erkennen und bewusst angehen. Nicht darauf warten, dass der Chef von alleine darauf kommt, die Situation zu verbessern. Emotionale Distanz zum Job schaffen Die Arbeit im Büro lassen - auch innerlich. Enge zwischenmenschliche Beziehungen aufrechterhalten Viele Menschen lassen ihre Freundschaften und familiären Bindungen schleifen - das halten die Psychologen für einen großen Fehler. Ausgeglichenheit suchen Balance zwischen Erfolg und Ehrgeiz finden Humor Über sich selbst lachen. Mögliche Krisen durchdenken Was könnte mich treffen? Auf wen oder was kann ich mich in diesem Fall stützen?

Auf der nächsten Seite: Was Vorgesetzte tun können.

Zur SZ-Startseite