bedeckt München

Steuerskandal:Zumwinkel-Bruder meldet sich aus Mallorca

Er wird mit Haftbefehl gesucht, doch jetzt meldet sich Hartwig Zumwinkel erstmals zu Wort. Der Bruder des Ex-Post-Chefs Klaus Zumwinkel ließ aus Mallorca mitteilen, er habe alle Vorwürfe in der Steueraffäre aufgeklärt.

Hartwig Zumwinkel, der auf der spanischen Ferieninsel Mallorca Urlaub macht, sagte dem Mallorca Magazin, nach seiner Rückkehr nach Deutschland in der nächsten Woche plane er kein Treffen mit der Staatsanwaltschaft.

"Dieser Steuerfall ist erledigt, insofern dass er aufgeklärt ist. Ich habe die Vorwürfe aufgeklärt. Die Anwälte müssen Vereinbarungen treffen", sagte Hartwig Zumwinkel.

Die Liechtenstein-Steueraffäre hatte vor einer Woche mit den Durchsuchungen beim Topmanager Klaus Zumwinkel begonnen. Er soll über eine Stiftung im Fürstentum nach Angaben der Bochumer Staatsanwaltschaft eine Million Euro Steuern hinterzogen haben.

© sueddeutsche.de/dpa/pak/aho
Zur SZ-Startseite