An den Rand des Bankrotts brachte Frankreich 1805 ein Konsortium französischer Kaufleute: Die "Compagnie des Négociants réunis" hatte mit spanischen Silberreserven in Mexiko spekuliert und den Staat damit um viel Geld betrogen. Napoleon schimpfte das Vorgehen "Schaffung von Falschgeld". Zwischen 1500 und 1800 erlebte Frankreich insgesamt acht Pleiten - der Louvre im Bild überstand sie alle.

Bild: AFP 21. Juni 2011, 07:392011-06-21 07:39:28 © sueddeutsche.de/bbr