Knobelei der Woche:Welcher Fuchs kennt seinen Hut?

Lesezeit: 2 min

Knobelei der Woche: Die Köpfe und Pfeifen rauchen.

Die Köpfe und Pfeifen rauchen.

(Foto: Illustration Jessy Asmus für SZ.de)

Ein kleines Rätsel zur Auflockerung des Büroalltags gefällig? Ihre Fähigkeit zum logischen Denken ist gefragt.

In den USA werden etwa 60 Prozent aller Onlineeinkäufe zwischen 9 und 17 Uhr erledigt. Sollten auch Sie sich während der Arbeitszeit mit bürofremden Dingen befassen oder ein paar Minuten Ablenkung von Kollegen, Kantine und E-Mails suchen, haben wir einen Vorschlag: Nutzen Sie die Zeit und trainieren Ihr Gehirn - mit dem wöchentlichen Rätsel auf SZ.de. Finden Sie die Lösung?

Das Rätsel der Woche

Vier Freunde stehen einander gegenüber, drei rechts und einer links von einer nicht zu überblickenden Mauer. Jeder von ihnen trägt einen Hut und allen ist bekannt, dass es zwei grüne und zwei rote Hüte gibt. Derjenige der vier, der ohne sich umzudrehen oder die Kopfbedeckung abzunehmen mit Sicherheit sagen kann, welche Farbe der Hut auf seinem Kopf hat, soll sie laut aussprechen.

Knobelei der Woche

Knacken Sie das Huträtsel?

(Foto: talendo.ch)

Die Lösung

Die Füchse haben nur wenige von ihnen, liebe Leser, verwirren können! Die allermeisten Mitknobler haben uns die korrekte Lösung eingeschickt, meist perfekt begründet. Karin L. zum Beispiel:

"Der zweite Fuchs von rechts (nennen wir ihn Paul) weiß es.

1. Er sieht vor sich einen Freund mit grünem Hut.

2. Hätte Paul selbst auch einen grünen Hut auf, würde der Freund hinter ihm sicher wissen, dass sein eigener Hut rot sein muss, und das laut sagen.

3. Da der Freund hinter Paul aber still schweigt, kann Paul keinen grünen Hut auf haben, sondern es muss ein roter sein."

Die richtige Lösung also lautet: Der zweite Fuchs von rechts kann mit Sicherheit sagen, welche Farbe sein Hut hat.

Das hat auch Leser Christian B. erkannt. Aber er hat uns nicht nur die schnöde Lösung gemailt, sondern selbige in ein Gedicht verpackt, das wir Ihnen nicht vorenthalten wollen:

"Der linke Fuchs weiß nicht Bescheid, denn er sieht niemand weit und breit.

Dem zweiten geht es ebenso, drum wird auch er nicht gänzlich froh.

Der dritte weiß vom Augenblick: Fuchs zwei trägt grün, das ist schick!

Doch was er trägt, weiß er noch nicht, außer Fuchs vier regt sich und spricht!

Hinter ihm doch bleibt es still, nun weiß Fuchs drei, was er will:

"Die Lösung euch werd' ich verraten, denn ich trage rot, das kann ich sagen,

denn trüg' ich einen grünen Hut, hätt' Fuchs vier gewusst, dass er's nicht tut.'"

Und für alle, die nun nicht selbst auf die Lösung gekommen sind, hat Eric J. einen kleinen Trost aus der Biologie auf Lager: "Alle Füchse schweigen. Füchse sind farbenblind. Problem solved."

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema