Knobelei der Woche Knacken Sie das Zahlenrätsel?

Rätsel der Woche auf sueddeutsche.de

Alle Köpfe und Pfeifen rauchen.

(Foto: Illustration Jessy Asmus)

Ein kleines Rätsel zur Auflockerung des Büroalltags gefällig? Diesmal geht es um seltsame Gleichungen.

In den USA werden etwa 60 Prozent aller Onlineeinkäufe zwischen 9 und 17 Uhr erledigt. Sollten auch Sie sich während der Arbeitszeit mit bürofremden Dingen befassen oder ein paar Minuten Ablenkung von Kollegen, Kantine und E-Mails suchen, haben wir einen Vorschlag: Nutzen Sie die Zeit und trainieren Ihr Gehirn - mit dem wöchentlichen Rätsel auf SZ.de. Finden Sie die Lösung?

Das Rätsel der Woche

Wenn Sie eine logische Antwort gefunden haben, freuen Sie sich nicht allzu sehr - denn es gibt mindestens zwei sinnvolle Wege, um das Gleichungssystem zu entschlüsseln. Sie führen allerdings zu unterschiedlichen Ergebnissen.

Knobelei der Woche Knobelei der Woche

Knobelei der Woche

(Foto: SZ)

Die Lösung

Liebe Leser,

diese Woche plaudere ich Ihnen mal etwas aus dem Nähkästchen. Jedes Mal, wenn der Knobelkollege im Urlaub ist (schöne Grüße auf diesem Weg!), überlegt er sich vorher ein Rechenrätsel und hinterlässt es mit den Worten: "Dieses Mal gibt es auch wirklich nur zwei Lösungen." Nun ja. Und dann kommen Sie.

Natürlich haben Sie auch diese Woche wieder mehr als zwei Lösungen und Wege gefunden - und so viele E-Mails geschickt, dass wir nur hoffen können, keines der richtigen Ergebnisse übersehen zu haben. Vorweg: Damit es überschaubar bleibt, sind hier nur Lösungen im herkömmlichen Zehnersystem berücksichtigt. Ausgeschlossen wurden außerdem Lösungen, die man - wie Mitspieler Florian T. - mit den Worten "Wir ignorieren den Quatsch vor dem Gleichzeichen einfach" einleiten könnte - nichts da.

Die Lösungen, auf die der Kollege selbst gekommen ist, lauten 40 und 96. Außerdem richtig: 52 und 92. Glauben Sie nicht? Dann lösen hier andere Leser in aufsteigender Reihenfolge für Sie auf:

  • Die Lösung ist 40, schreibt zum Beispiel Ulrike H.: "Zu jeder waagerechten Gleichung wird das Ergebnis der jeweils vorhergehenden dazu addiert."
  • Die Lösung ist 52, schreibt Larissa K.: "1+(4x1)=5, 2+(5x2)=12, 3+(6x3)=21, 8+(11x4)=52." Wer das Muster nicht gleich sieht, bekommt Hilfe von Christa B.: "In der 1. Zeile 2. Zahl einfach, 2. Zeile 2. Zahl 2fach, 3. Zeile 2. Zahl 3fach, 4. Zeile 2. Zahl 4fach, also alles ganz 1fach!"
  • Die Lösung ist 92, sagt hingegen Cornelius K. Er schlägt vor, "das Pluszeichen durch ein Multiplikationszeichen zu ersetzen und die Zeilennummer dazu zu addieren. Dann steht in den Zeilen

1*4+1 = 5

2*5+2 = 12

3*6+3 = 21

8*11+4 = 92" - Vorschlag angenommen, wenn auch mit zugedrücktem Auge. Eleganter ist nämlich die Lösung, die noch folgt.

  • Die Lösung ist 96, das hatten viele von Ihnen heraus. Aber nicht alle haben den gleichen Weg genommen. Um diesen jeweils nachzuvollziehen, muss man sich ein paar Zeilen hinzudenken - oder man zeichnet sich - wie es Alexander H. getan hat - Tabellen:

1+4=5

2+5+5=12

3+6+12=21

4+7+21=32

5+8+32=45

6+9+45=60

7+10+60=77

8+11+77=96

oder:

1+4(x1)=5

2+5(x2)=12

3+6(x3)=21

(...)

8+11(x8)=96

Alles klar? Wunderbar! Wir freuen uns auf die nächste Rechenstunde mit Ihnen - Knobeltag ist immer der Mittwoch.

Wie intelligent sind Sie?

Wie gut sind Sie im analytischen Denken und logischen Schlussfolgern? Mit Hilfe des IQ-Tests von SZ.de können sie ermitteln, wie hoch Ihr Intelligenzquotient ist. mehr...