Für Naturliebhaber

Das Natur- und Vogelschutzgebiet am Unteren Inn erstreckt sich über 55 Kilometer den Fluss entlang und überschreitet dabei die Grenze zwischen Deutschland und Österreich. Direkt am Inn ist die Gemeinde Ering. Hier führt die Biologin Beate Brunninger seit fast 20 Jahren regelmäßig in die Wälder des Naturreservats Unterer Inn. "Das ist wie im Urwald. Und die ganze Stimmung da: Natur pur", sagt Brunninger. Sie zeigt den Besuchern die verschiedenen Singvögel - vom Pirol über Teichrohrsänger bis hin zu Specht ist fast alles vertreten...

Bild: Brandl/dpa 7. Mai 2015, 10:512015-05-07 10:51:04 © SZ vom 6. Mai 2015/vewo