bedeckt München 14°

Subaru Tribeca:Subaru Tribeca: Fahrende Wellness-Burg

Er ist keine klassische Schönheit, dafür glänzt der Subaru Tribeca Jahrgang 2008 mit ziemlich vielen inneren Qualitäten.

8 Bilder

Subaru Tribeca

Quelle: SZ

1 / 8

Der Versuch, "in" zu sein: Der Name Tribeca leitet sich ab vom New Yorker Szene-Viertel Triangle below Canal street.

Subaru Tribeca

Quelle: SZ

2 / 8

Mein SUV, die fahrende Burg. Oder: Monumentalbau des 21. Jahrhunderts auf 18-Zöllern - der Tribeca nach dem Facelift.

Subaru Tribeca

Quelle: SZ

3 / 8

Unauffällige Änderungen: Hinten fielen die optischen Retuschen äußerst dezent aus.

Subaru Tribeca

Quelle: SZ

4 / 8

Autmobile Wellness: Vierradantrieb, sieben Sitze, 258 Benzin-PS und fast Vollausstattung.

Subaru Tribeca

Quelle: SZ

5 / 8

Smart und fein, dieser Arbeitsplatz. Schicker wurden Leder und Chrom lange nicht mehr platziert. Nur wohin ...

Subaru Tribeca

Quelle: SZ

6 / 8

... mit dem Mobiltelefon? Anschluss nicht vorhanden, eine Ablage dafür auch nicht.

Subaru Tribeca

Quelle: SZ

7 / 8

Boxer neu: 3,6-Liter-Sechszylinder, ein maximales Drehmoment von 350 Nm bei 4000 U/min, 258 PS.

Subaru Tribeca

Quelle: SZ

8 / 8

Das ist der "alte" Tribeca, dessen Front uns besser gefiel, weil individueller. Aber das ist wohl Geschmackssache.

Alle Fotos: Subaru

© sde
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema