Camping:Dachzelt für den Porsche

Camping: Für das Dachzelt verlangt Porsche fast 5000 Euro.

Für das Dachzelt verlangt Porsche fast 5000 Euro.

(Foto: Richard Monning/Porsche/dpa-tmn)

Eigentlich kennt man die Idee von früher, teils auch aus der DDR: Dort schnallten sich Trabbi-Fahrer ein Dachzelt auf den Kleinwagen - und düsten so in den Urlaub. Nun hat der Stuttgarter Hersteller die Idee aufgegriffen - und bietet ein Zwei-Personen-Zelt für das Autodach an. Kostenpunkt: 4980 Euro.

Es besteht aus einer Hartschalen-Konstruktion und lässt sich auf dem Basisträger der Dachtransportsysteme von Porsche Macan, Cayenne, Panamera und Taycan montieren, mit und ohne Dachreling. Auch auf den 911er passt das Zelt nach Herstellerangaben - ausgenommen davon sind lediglich die Modelle GT, Cabriolet und Targa.

Die Zeltwände bestehen aus einem atmungsaktiven Baumwollmischgewebe. Und Licht gibt es auch: Serienmäßig ist es mit einen Dachfenster und zwei Seitenfenstern ausgestattet. Sie lassen sich zum Lüften öffnen, aber auch verdunkeln und sind mit Insektenschutzgittern versehen.

Zusammengeklappt ist die Konstruktion etwa 146 Zentimeter lang, 140 Zentimeter breit sowie 33 Zentimeter hoch. Das Dachzelt hat eine integrierte Schaummatratze. Die Liegefläche beträgt im ausgeklappten Zustand 210 Zentimeter mal 130 Zentimeter.

Zur SZ-Startseite
Jetzt entdecken

Gutscheine: