Zu beachten ist bei den Rasentraktoren auch die Frage der Zulassung. "Sobald ein Mäher mehr als sechs Kilometer pro Stunde fährt, ist er zulassungspflichtig und braucht ein Kennzeichen", sagt Holger Prentl von der HUK Coburg. Zudem wird dann eine Zusatzversicherung zur normalen Haftpflichtversicherung fällig. Ob der jeweilige Rasentraktor am normalen Verkehr teilnehmen darf, sollte jeder Besitzer individuell bei seiner Zulassungsstelle in Erfahrung bringen, rät Prentl.

Bild: SOM 23. Juli 2013, 11:072013-07-23 11:07:02 © Süddeutsche.de/pi/goro/mri/bavo