Nuklearstrom Pannen und kein Ende

Risse und Zwischenfälle: Belgien hat Probleme mit seinen Atomkraftwerken. Dennoch sollen sie länger laufen.

Von Michael Bauchmüller und Alexander Mühlauer, Berlin/Brüssel

Still liegt das Kraftwerk Doel an der Schelde-Mündung. Antwerpen ist keine 20 Kilometer entfernt, die niederländische Grenze keine drei. Eigentlich soll die "Atomcentrale" Doel Strom erzeugen, doch zurzeit produziert sie vor allem eines: Schlagzeilen.

Am Wochenende ist der Grund für die Medienberichte offenbar ein Defekt an einer Turbine, die Block 1 des AKWs automatisch abschaltet. Aber es habe "keine Gefahr für das Personal, die Anwohner und die Umwelt" bestanden, beeilt sich ein Sprecher des Betreibers Electrabel zu erklären. So wie ...