NKD und Takko Verkaufsgerüchte

Der Finanzinvestor OpCapita will Finanzkreisen zufolge den Textildiscounter NKD loswerden. Auch der Rivale Takko soll veräußert werden.

Der Finanzinvestor OpCapita stellt Finanzkreisen zufolge den Textildiscounter NKD zum Verkauf. Die Investmentbank Goldman Sachs solle einen Käufer für finden, sagten mehrere mit der Angelegenheit vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters. NKD dürfte im laufenden Jahr einen Betriebsgewinn (Ebitda) von rund 40 Million Euro erwirtschaften und könnte mit 300 bis 350 Millionen Euro bewertet werden. OpCapita und Goldman Sachs lehnten eine Stellungnahme ab. NKD betreibt 1800 Läden, davon 1300 in Deutschland. Daneben ist der Textildiscounter in Österreich, Italien, Slowenien und Kroatien vertreten. 2016 kam das Unternehmen auf einen Umsatz von 680 Millionen Euro. Auch der größere Rivale Takko, der dem Finanzinvestor Apax Partners gehört, sucht nach einem Käufer. Ein Börsengang, der zunächst für das laufende Quartal erwartet wurde, sei derzeit nicht die wahrscheinlichste Variante, sagten mit der Angelegenheit vertraute Personen. Apax lehnte eine Stellungnahme ab.