Mut zum Neubeginn "Wenn man ein Ziel hat, ertragen Menschen viel"

Als sie vier Jahre alt war, gab ihre Mutter Nga Le als Waisen­kind aus, damit sie die Flucht übers Meer schafft. Verlorene Kindheit? Das sieht die Unter­nehmerin anders.

Interview von Caspar Dohmen und Andrea Rexer

Wenn man sie als Energiebündel bezeichnet, wirkt es fast wie eine Untertreibung. Die 40-jährige Nga Le sprüht vor Begeisterung, wenn sie von ihren Geschäftsideen erzählt. Gerade hat sie ein Unternehmen erfolgreich gegründet und verkauft, und schon denkt sie an das nächste Projekt.

SZ: Sie sind als kleines Kind mit Ihrer Mutter und zwei Schwestern aus Vietnam geflüchtet. Erinnern Sie sich noch an die Fahrt über das Meer?

Nga Le: Nein, aber ich erinnere mich an Piraten. Wenn man flüchtet, nimmt ...