Hubertus Heil im Gespräch "Das ist kaltherzig"

„Wir werden in den ersten 100 Tagen das Rückkehrrecht in Vollzeit umsetzen“, verspricht Heil.

(Foto: Regina Schmeken)

Der Arbeits- und Sozialminister spricht über Armut in Deutschland, Pizzaboten und die Rente seiner Kinder.

Interview von Michael Bauchmüller und Henrike Roßbach

Hubertus Heil kommt aus dem Bundestag und muss auch dorthin zurück, für seine erste Rede als Minister. Ein bisschen aufgeregt ist er, Vize-Kanzler Olaf Scholz hat schon vorgelegt, ganz ohne Manuskript. In seinem neuen Ministerbüro klingt Heil gleich so, als wäre er schon ewig hier.

SZ: Herr Minister, Sie gelten eigentlich als Wirtschaftspolitiker. Säßen Sie jetzt lieber ein paar Straßen weiter im Wirtschaftsministerium?

Hubertus Heil: Nein. Ich war Wirtschaftspolitiker, Bildungspolitiker und habe mich auch schon um Arbeitsmarktpolitik gekümmert. Ich finde ...