Chauffeurdienste Sixt schlägt Uber

Erich Sixt stichelt gegen Uber: "Ich glaube nicht an Verlustmaximierung."

(Foto: Tobias Hase/dpa)

Chauffeure des Autovermieters fahren voraus: Mit seinem Fahrdienst MyDriver sind in Deutschland mehr Leute unterwegs als mit Uber. Der Autovermieter Erich Sixt legt eine Bilanz voller Rekordzahlen vor.

Von Michael Kuntz

Bester Stimmung präsentierte Erich Sixt, 71, die Bilanz der Sixt SE, bei der er nicht nur Vorstandschef, sondern mit 60 Prozent der Stammaktien auch größter Aktionär ist: "Mir fällt überhaupt nichts Negatives ein, was es zu berichten gäbe."

Eine besonders gute Nachricht hält Sixt zu seinem Chauffeur-Service My Driver bereit, den es mittlerweile in 30 europäischen Städten gibt. "Da sind wir deutlich besser als Uber", sagt er. Das Tochterunternehmen My Driver befördere in Deutschland deutlich mehr Fahrgäste als der ...