Test Diese Thermobecher halten den Kaffee am besten warm

Coffee-to-go-Becher zum Wegwerfen gelten als Ökosünde, auch deshalb werden wiederverwendbare Modelle immer beliebter. Ein Experte hat sieben Produkte getestet.

Von Esther Diestelmann und Jacqueline Lang

Ob auf dem Weg in die Arbeit, in die Universität oder nach Hause - die Deutschen trinken ihren Kaffee gerne to go. Pro Stunde werden deshalb 320 000 Kaffeebecher verbraucht, wie die Deutsche Umwelthilfe kürzlich beklagt hat - pro Jahr sind das fast drei Milliarden Becher.

Das sei eine große Belastung für die Umwelt, da die Becher nicht nur aus Pappe, sondern auch aus Kunststoff hergestellt werden; die Beschichtung etwa besteht meist aus Polyethylen. Immer mehr Gastronomen verzichten daher auf die Wegwerfbecher. Wer Kaffee mitnehmen will, muss dazu ein wiederverwendbares Gefäß von zu Hause mitbringen.

Welcher Becher den Kaffee am besten warmhält, hat Martin Gläser für die SZ getestet. Der 52-Jährige vertreibt seit 2008 als Geschäftsführer von Baresta online italienische Siebträger-Kaffeemaschinen. In Süddeutschland und Österreich zeigt er die Maschinen auch in Showrooms.

Für den SZ-Test hat Gläser alle Becher mit einem Cappuccino gefüllt, dem beliebtesten To-go-Getränk der Deutschen. Anschließend wurden die Becher auf folgende Kriterien überprüft: Wie lange bleibt der Kaffee warm? Wie gut lässt sich aus dem Becher trinken? Wird das Geschmackserlebnis durch die verwendeten Materialien beeinträchtigt? Hält der Becher dicht? Und schließlich spielte auch eine Rolle, ob der Becher optisch ansprechend ist.

Hinweis der Redaktion: Manche der vorgestellten Produkte wurden der Redaktion von den Herstellern für die Zeit des Tests zur Verfügung gestellt.

Illustration: Dirk Schmidt; Fotos: Hersteller

Unsere besten Frühstücksrezepte

Von pochierten Eggs Benedict über Haferflocken bis zu Pancakes: Hier finden Sie Ideen für den gemütlichen - oder schnellen - Start in den Tag. mehr ... Das Rezept