Gladbachs Verlässlichster Mit Hradeckys Hilfe

Raffael hat in dieser Saison bereits 13 Tore erzielt und zehn vorbereitet, der Brasilianer ist immer dann zur Stelle, wenn seinen Mannschaftskollgen nichts mehr einfällt.

Der Brasilianer Raffael Caetano de Araujo ist fußballerisch nicht gerade hilfsbedürftig. Der 29-jährige Offensivspieler ist vielmehr der begabteste Techniker von Borussia Mönchengladbach und steuert seine Fertigkeiten oft gerade dann bei, wenn den Mannschaftskollegen nichts mehr einfällt. Auch in dieser Saison war das häufiger so, und am Samstag gegen Eintracht Frankfurt hat Raffael seinen Borussen mit einem Tor und einer Torvorlage zum 3:0-Sieg auf den Weg geholfen. Aber diesmal hatte Raffael einen Helfer, einen Komplizen, und das war kein Kompagnon aus der eigenen Mannschaft - es war: der Frankfurter Torwart Lukas Hradecky, ein Finne slowakischer Herkunft.

Als Raffael in der 36. Minute einen Freistoß in den Frankfurter Strafraum trat, boxte Hradecky den Ball geradwegs dem Gladbacher Lars Stindl zum Nachschuss vor die Füße, und als Raffael in der 53. Minute einen verunglückten Befreiungsschlag von Hradecky erhielt, lupfte er den Ball aus 35 Metern zum 2:0 ins Frankfurter Tor. Damit war die einseitige Partie vorentschieden, das 3:0 durch Mahmoud Dahoud (79.) war nur noch Kür. "Wir haben wenig zugelassen, hatten eine sehr gute Ballzirkulation und viel Geduld und haben klar gewonnen", sagte der Trainer André Schubert.

Statistisch schon jetzt seine beste Saison

Er weiß, dass er sich auf Raffael immer verlassen kann. Der Brasilianer hat in dieser Saison nun schon 13 Tore geschossen und zehn vorbereitet. Er ist damit fünftbester Torschütze der Liga, drittbester Vorbereiter und mit den addierten 23 Punkten viertbester Scorer. Dass diese Werte die gegenwärtige Saison schon jetzt zur besten seiner drei Spielzeiten in Mönchengladbach machen, verrät viel über die Bedeutung des offensiven Mittelfeldspielers, der im Gladbacher Konzept ohne klassischen Stürmer mit seinem Nebenmann Stindl für die nötigen Tore sorgen muss.

39 Tore und 20 Vorlagen hat Raffael in nun 91 Bundesligaspielen für Gladbach erzielt. Bei den Treffern ist er bereits Gladbachs viertbester ausländischer Spieler der Historie. Nur Allan Simonsen (76 Tore), Martin Dahlin (60) und Henning Jensen (44) haben mehr Treffer erzielt als er. Rang drei ist für Raffael damit auf jeden Fall noch drin.