Barça-Aktion gegen Rassismus Geplanter Biss in die Banane

Dani Alves biss in die Banane und setzte ein Zeichen gegen Rassismus.

(Foto: REUTERS)

Seit der Brasilianer Dani Alves während eines Spiels eine nach ihm geworfene Banane aufhob und davon abbiss, wird das als gewitzte Reaktion auf den Rassismus im Stadion gefeiert. Nun stellt sich heraus: Der Profi des FC Barcelona biss nicht spontan zu, es handelte sich um eine geplante PR-Aktion.

In der 76. Minute gab es Eckball für den FC Barcelona. Dani Alves holte sich den Ball, da warf ein Zuschauer eine Banane in Richtung des dunkelhäutigen Brasilianers. Alves hob die Banane auf, schälte sie, biss ab und trat die Ecke. Nun stellt sich allerdings heraus: Dani Alves biss nicht spontan zu, die Aktion war seit längerem geplant.

Ende März hatten während der Partie gegen Espanyol Barcelona einige Zuschauer Bananen auf den Platz geworfen. Die Barça-Profis Dani Alves und Neymar hatten dies gar nicht mitbekommen, doch als ihnen jemand später von der rassistischen Aktion erzählte, sagte Neymar: "Wenn ich die Banane gesehen hätte, hätte ich sie aufgegessen." So zitiert die brasilianische Sportzeitung Placar den Spieler.

Auch beim Liga-Spiel danach wurde Neymar rassitisch beleidigt, Zuschauer ahmten diesmal Affenlaute nach. Der brasilianische Stürmer hatte genug - und wandte sich an die PR-Agentur Loducca, mit der er seit längerem zusammenarbeitet. Sie entwickelten einen Plan.

Wenn das nächste Mal eine Banane geworfen werden sollte, würde Neymar diese schälen und verspeisen. Danach sollte alles daran gesetzt werden, dass sich die Aktion über die sozialen Netzwerke verbreite, um das Thema weltweit in die Diskussion zu bringen und ein Zeichen gegen Rassismus zu setzen.

Bananenwerfer erhält lebenslanges Stadionverbot

Im Ligaspiel gegen Villarreal wurde Dani Alves von einem Zuschauer mit einer Banane beworfen. Der Profi des FC Barcelona nahm die Frucht und biss hinein - die Aktion sorgte weltweit für Aufsehen. Nun hat Villarreal den Fußballfan ausfindig gemacht und hart bestraft. mehr ...

Der Plan ging auf. Beim Spiel gegen Villarreal am Sonnta gab es erneut eine rassistische Aktion. Ein Zuschauer, der mittlerweile festgenommen wurde, warf eine Banane in Richtung Dani Alves. Der war in Neymars Pläne eingeweiht und biss ab. Neymar veröffentlichte nach dem Spiel auf Instagram ein Foto von sich und seinem Sohn, wie sie gerade eine Banane essen. Darunter schrieb er: "#somostodosmacacos #weareallmonkeys #somostodosmonos #totssommonos". Wir sind alle Affen.

Obst essen gegen Rassismus

Weil er dunkelhäutig ist, wird der Fußballprofi Dani Alves mit Bananen beworfen. Seine Reaktion ist innovativ - und die Solidarität im Internet groß. Das Netz deutet das Symbol um: vom Zeichen für Rassismus zum Zeichen dagegen. mehr ... jetzt.de

In den folgenden Stunden lichteten sich Zehntausende Menschen auf der ganzen Welt mit einer Banane ab und veröffentlichten die Bilder im Netz. Sie benutzten die von Neymar vorgegebenen Hashtags. Die ganze Welt diskutierte plötzlich über Rassismus. Auch wenn die Aktion nicht spontan war, Dani Alves und Neymar hatten ein Zeichen gesetzt.