Essen auf den Postschiffen Berge, Fjorde, Meer

Die Hurtigruten servieren den Passagieren typische Gerichte zwischen Bergen und Kirkenes. Ein Küstenkochbuch sammelt die besten Rezepte.

Von Ingrid Brunner

Um die Qualität ihrer Nahrungsmittel aus dem Meer, den Bergen und den Fjordtälern darf man die Norweger beneiden: Fangfrische Nordmeerkrabben, besten Dorsch, aromatischen Auroralachs etwa, oder naturreines Rentierfleisch, nicht zu vergessen die Vielfalt der heimischen Käsesorten, die man jüngst wiederentdeckt hat. Im Spätsommer sind Heidel-, Molte- und Preiselbeeren reif, und in den Wäldern wachsen so viele Pilze, dass man glaubt, sich in ein Märchen der Brüder Grimm verirrt zu haben. Man muss sich nur darauf verstehen, diese Zutaten richtig miteinander zu kombinieren und zuzubereiten. Was dabei herauskommt, stellt das Kochbuch "Norway's Coastal Kitchen" vor, in dem die Hurtigruten Gerichte präsentieren, die sie entlang der Route zwischen Bergen und Kirkenes an Bord ihrer Schiffe servieren. Der Band erzählt wissenswerte Geschichten, erklärt, wo der Kabeljau laicht, wie Klippfisch getrocknet wird, oder wo Taucher Jakobsmuscheln, das "Gold der Meere", finden. Dazu gibt es in Kapitel unterteilt die passenden Rezepte, wie sie die Köche an Bord zubereiten. Fazit: Die norwegische Küche besticht durch Einfachheit. Weniger ist eben oft mehr. Das Buch ist in deutscher Übersetzung auf den Hurtigrutenschiffen erhältlich und kostet 55 Euro.