SZ Espresso Der Morgen kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig ist und wird.

Was wichtig ist

EXKLUSIV Hersteller schönen Verbrauch von Stromgeräten. Ob bei Fernsehern, Kühlschränken oder Geschirrspülern: Eine europaweite Studie zeigt, dass die Energiewerte im Normalbetrieb oft drastisch von den Angaben der Hersteller abweichen - um 30 Prozent und mehr. Zum Bericht von Stephan Radomsky

Explosion im Brüsseler Bahnhof, Terrorverdächtiger stirbt. Die belgische Hauptstadt ist womöglich nur knapp einem Terroranschlag entgangen. Sicherheitskräfte schießen am Dienstagabend im Zentralbahnhof einen Verdächtigen nieder, der kurz zuvor eine Explosion ausgelöst haben soll. Der belgische Ministerpräsident Michel kündigt für heute eine Sitzung des Nationalen Sicherheitsrats an. Zu den Einzelheiten

Keine Obduktion im Fall Warmbier. Die Eltern des verstorbenen Studenten aus den USA lehnen eine Autopsie ab. Politiker des Landes machen Nordkorea für seinen Tod verantwortlich. Auch ein Reiseverbot für Amerikaner nach Nordkorea ist im Gespräch. Mehr dazu

EXKLUSIV Frauen arbeiten mehr - und verdienen immer noch weniger. Der neue Gleichstellungsbericht zeigt: Frauen sind nach wie vor stark benachteiligt. Die Bundesregierung redet über den Missstand nur leise. Hintergründe und Details von Constanze von Bullion

Bundesanwaltschaft: Misstrauen gegen Zschäpe-Gutachter ist begründet. Der Psychiater Joachim Bauer soll "ergebnisorientiert und interessengeleitet" gearbeitet haben. Der Grundriss der NSU-Wohnung legt nahe, dass Uwe Böhnhardt den Bau einer Bombe nicht verheimlichen konnte. Weitere Informationen von Wiebke Ramm

Was wichtig wird

Bundestag beschließt Abzug der Bundeswehr aus Incirlik. Damit wird die Verlegung des Bundeswehr-Verbandes aus dem türkischen Incirlik nach Jordanien gebilligt. Den Abzug der Flugzeuge hat die Bundesregierung bereits eingeleitet. Mehr dazu hier

Neue britische Regierung präsentiert ihr Programm. Königin Elizabeth II. wird den Inhalt in ihrer sogenannten Queen's Speech zur Parlamentseröffnung verlesen. Die traditionelle Ansprache umfasst diesmal die geplante Gesetzgebung für die kommenden zwei Jahre.

Neue Pariser Regierungsmannschaft soll vorgestellt werden. Ursprünglich waren nur kleinere Veränderungen erwartet worden - doch nun verlassen mindestens zwei Minister das französische Regierungskabinett, darunter die bisherige Verteidigungsministerin Sylvie Goulard sowie Wohnungsbauminister Richard Ferrand.

Frühstücksflocke

Was ist neu im neuen Logo des FC Bayern? Tipp: Sie werden dazu einen kleinen Moment und eine Lupe brauchen. Logisch, dass die Bayern gerade ein bisschen Hohn dafür einstecken müssen. Der britische Sportmoderator Desmond Kelly ätzte: "Ich kann nicht glauben, dass die Bayern ihr Logo dermaßen verändert haben. Mit diesem verblüffenden Re-Design zerstören sie ihre Tradition." Gerhard Matzig über die Debatte zum neuen-alten Emblem

SZ Espresso kostenlos abonnieren
  • SZ Espresso Als Push-Mitteilung

    Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten morgens und abends als Push-Mitteilung in der SZ.de-App. Jetzt App laden und abonnieren.

  • SZ Espresso Per Newsletter

    Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten morgens und abends direkt per E-Mail. Jetzt kostenlos Newsletter bestellen.

  • SZ Espresso Per WhatsApp, Telegram oder Insta

    Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten morgens und abends direkt per Messenger auf Ihrem Smartphone. Jetzt kostenlos bestellen.