SZ Espresso Der Morgen kompakt - die Übersicht für Eilige

Was wichtig ist und wird.

Von Dorothea Grass

Was wichtig ist

EU will Balkanroute für geschlossen erklären. Vor dem EU-Gipfel heißt es in einer vorbereiteten Erklärung der 28 Mitgliedsstaaten: Die Balkanroute sei jetzt geschlossen. Der österreichische Außenminister bestätigt die Information. Der harte Kurs wird dem Vernehmen nach von Deutschland mitgetragen. Zur Nachricht

AfD erreicht bei Wahlen in Hessen 13 Prozent. Erste Zwischenergebnisse bescheinigen der Alternative für Deutschland in mehreren hessischen Großstädten zweistellige Wahlerfolge. Insgesamt bleibt die CDU mit landesweit 28,2 Prozent stärkste Partei, knapp vor der SPD mit 28,0 Prozent. Drittstärkste Kraft im Land wird die AfD mit 13,2 Prozent. Die Grünen kommen auf 11,6 Prozent. Lesen Sie hier mehr

Sanders: "Wir sollten uns schämen, wie wir unsere Kinder behandeln". In ihrer TV-Debatte diskutieren die US-Demokraten über Freihandel und Amerikas Waffen-Epidemie. In Flint, wo die Menschen verseuchtes Wasser trinken müssen, singen Sanders und Clinton ein Loblied auf den Staat. Mehr dazu

Fußball-Bundesliga: Hamburger SV beendet Negativtrend. Beim ersten Heimsieg seit sechs Jahren besiegen die Hamburger ihren Angstgegner Hertha BSC mit 2:0. Die Hanseaten können die größte Sorge vor einem erneuten Abstiegskampf damit vorläufig vertreiben. Der FSV Mainz 05 spielt 0:0 gegen Aufsteiger Darmstadt 98. Zum Bericht

Was wichtig wird

Türkischer Regierungschef Davutoğlu reist zu EU-Sondergipfel. Ziel des Treffens der Staats-und Regierungschefs ist es, den Aktionsplan mit der Türkei umzusetzen, der im November 2015 beschlossen wurde. Demnach soll die Türkei dafür sorgen, dass weniger Flüchtlinge nach Europa kommen und Schleuser bekämpft werden. Im Gegenzug versprach die EU Milliarden für syrische Flüchtlinge in der Türkei. Welche Rolle Ankara in der Flüchtlingskrise spielt, hat Stefan Braun analysiert.

Vertreter der EU-Staaten beraten über weiteren Einsatz von Glyphosat. In Brüssel diskutieren sie, ob das umstrittene Pflanzenschutzmittel für weitere 15 Jahre zugelassen werden soll. Noch vergangene Woche galt es als wahrscheinlich, dass die Staaten für eine erneute Zulassung votieren. Doch Frankreich, die Niederlande und Schweden haben Widerstand angekündigt. Zum Artikel

Untersuchungsausschuss zur Silvesternacht in Köln startet mit Zeugenvernehmungen. Am Montag befragt der Untersuchungsausschuss die ehemalige Pressesprecherin des Polizeipräsidiums Köln und einen Mitarbeiter des Ordnungsamts. Der Ausschuss will klären, warum die Polizei die Frauen am Kölner Hauptbahnhof in der Silvesternacht nicht schützen konnte. Zu der bisherigen Arbeit des Untersuchungsausschusses

Frühstücksflocke

Die "Sendung mit der Maus" wird 45. Am 7. März 1971 strahlte der WDR die erste Folge der "Lach- und Sachgeschichten" aus, die ein Jahr später in "Sendung mit der Maus" umbenannt wurde. Die aktuelle Folge berichtet aus Polen und erklärt zum Beispiel, warum sich die Bezeichnung für die Deutschen ("niemiecki") in Polen von dem Wort "stumm" ("niemy") ableitet.