SZ Espresso Der Morgen kompakt - die Übersicht für Eilige

Was wichtig ist und wird.

Von Barbara Galaktionow

Was wichtig ist

EXKLUSIV Bundesregierung erleichtert Einführung von Tempo-30-Zonen. Nach Informationen der Süddeutschen Zeitung sollen Länder und Kommunen künftig leichter auch auf Hauptverkehrsstraßen Tempolimits einführen können - etwa an Schulen, Kindergärten, Altenheimen oder Krankenhäusern. Bislang gelten dafür hohe Hürden. Was Verkehrsminister Dobrindt plant

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Sarkozy wegen illegaler Wahlkampffinanzierung. Frankreichs konservativer Ex-Präsident soll im Wahlkampf 2012 die Obergrenze für das Wahlkampfbudget massiv überschritten - und das vertuscht haben. Die jetzigen Ermittlungen führen nicht automatisch zu einem Verfahren. Sie dürften aber ein Rückschlag für Sarkozys Ambitionen auf eine Rückkehr in den Elysèe-Palast sein. Weitere Informationen

Obama kritisiert Strategie Russlands im Syrien-Konflikt. Das gemeinsame Vorgehen Moskaus mit Machthaber Assad habe vielleicht kuzrfristige Erfolge gebracht, sagt der US-Präsident. Doch drei Viertel des Landes seien weiter außer Kontrolle. Er frage sich, was Moskau gewinnen wolle, wenn es ein völlig zerstörtes Land als Verbündeten bekomme. Die Kämpfe und Luftangriffe in Syrien dauern an - Aktivisten berichten von weiteren Toten. Zur Meldung

EXKLUSIV Wohlfahrtsverband fordert Hartz-IV-Empfänger zum Widerspruch auf. Hintergrund ist, dass das Bundesarbeitsministerium den Regelsatz trotz aktueller Statistiken frühestens für 2017 neu festlegen will. Der Paritätische Wohlfahrtsverband wirft dem Nahles-Ministerium vor, auf Zeit zu spielen - und erwägt sogar eine Klage. Näheres von Thomas Öchsner

Paris Saint-Germain startet mit Heimsieg ins Champions-League-Achtelfinale. Der französische Meister bezwingt den FC Chelsea mit 2:1. Das entscheidende Tor erzielt Cavani. Benfica Lissabon schlägt St. Petersburg erst in der Nachspielzeit mit 1:0. Zum Spielbericht. Heute Abend trifft der AS Rom auf Real Madrid. Außerdem spielt der VfL Wolfsburg gegen KAA Gent. Javier Cáceres über den belgischen Verein

Was wichtig wird

Merkel erklärt sich vor Beginn des EU-Gipfels. Die Flüchtlingsfrage und der drohende Brexit werden wohl die bestimmenden Themen des Gipfeltreffens am Donnerstag und Freitag sein. Im Vorfeld wird die Kanzlerin heute im Bundestag eine Regierungserklärung abgeben. EU-Kommissionspräsident Juncker sagte der Bild-Zeitung, die Geschichte werde Merkel Recht geben. Die Kanzlerin selbst ist hingegen bemüht, die Erwartungen an den bevorstehenden Termin in Brüssel zu dämpfen, wie Nico Fried berichtet.

Papst besucht Drogenknast in Mexiko. Franziskus scheut bekanntermaßen den Kontakt zu den Armen und Benachteiligten nicht. Das wird er auch heute wieder zeigen, beim Besuch von Cereso 3. Das Gefängnis in Ciudad Juárez an der Grenze zu den USA galt lange als eines der berüchtigtsten Lateinamerikas. Doch so schlimm sei es dort gar nicht mehr, behauptet der Leiter der Anstalt. Sebastian Schoepp darüber, was den Papst in der Haftanstalt erwartet

Mutmaßliche Bandenchefs sollen im NSU-Prozess aussagen. Woher hatten die Terroristen des rechtsextremen Gruppierung ihre Waffen? Dazu wird das Oberlandesgericht München heute zwei Brüder befragen, die als Anführer einer kriminellen Bande in Jena gelten. Am Dienstag war bereits ein früheres Bandenmitglied als Zeuge vernommen worden. Was er sagte

Wir empfehlen aus dem Netz

Paartherapie-Miniaturen. "Dass so ein kleiner unattraktiver Mann mein Herz bricht", wundert sich Sibel Kekilli im Hinblick auf Christian Ulmen. Und Devid Striesow wirft Samuel Finzi gegenüber die rhetorische Frage auf: "Wenn Du das große Unbekannte suchst, warum schreibst Du dann Deinem Ex nachts um halb fünf eine SMS?" Auf Arte treffen derzeit allabendlich prominente deutsche Schauspieler in fiktiven Therapiegesprächen aufeinander. "Paare" dauert nur jeweils ein paar Minuten - die Folgen finden sich auch im Netz.

Frühstücksflocke

Alkohol - gut für die Erinnerung?! Exzessiver Konsum von Bier, Wein oder Härterem kann bekanntermaßen zu einem Filmriss führen. Dean Burnett, Autor eines Buches mit dem Titel "The Idiot Brain", sagt aber: Alkohol kann das Gedächtnis auch stimulieren. Informationen, die ein Mensch nach - wohlgemerkt mäßigem - Genuss alkoholischer Getränke erhält, wären demnach in einem ähnlichen Zustand leichter abrufbar als nüchtern. Ein Aufruf zum Trinken soll das aber nicht sein. Der gleiche Effekt stellt sich nämlich auch bei wiederkehrenden Stimmungen oder beim mehrmaligen Kaffeetrinken ein, schreibt Burnett im britischen Guardian.