SZ Espresso Der Morgen kompakt - die Übersicht für Eilige

Was wichtig ist und wird.

Von Oliver Das Gupta

Was wichtig ist

Erstes TV-Duell zwischen Trump und Clinton. Die US-Präsidentschaftskandidaten treten bei einer Veranstaltung auf einem Flugzeugträger nacheinander auf. Republikaner Trump spielt dabei Putins Interessen und US-Demokratin Clinton ihre E-Mail-Affäre herunter. Neue Fans gewinnt wohl keiner, schreiben die SZ-Korrespondenten Johannes Kuhn und Matthias Kolb in ihrem Text.

EXKLUSIV Geheimdienste bekommen mehr Millionen fürs Mitlesen. Vertrauliche Unterlagen zeigen: Die Etats von BND und Verfassungsschutz sollen steigen - vor allem, um Onlinedienste wie Whatsapp stärker zu überwachen. Recherche des Investigativteams von SZ, WDR und NDR

Eklats bei Eröffnung der Paralympics. Die Eröffnungsfeier in Rio de Janeiro ist spektakulär - und politisch. Buhrufe übertönen die Rede von Brasiliens neuem Präsidenten, weißrussische Behinderten-Sportler schwenken russische Fahnen für das wegen Dopingvorwürfen ausgeschlossene russische Team. Hier mehr dazu. IOC-Präsident Bach gerät derweil immer stärker unter Druck wegen des Schwarzticket-Skandals. Johannes Aumüller und Thomas Kistner berichten.

EXKLUSIV Öko-Etikett für Lebensmittel und Elektrogeräte. Umweltministerin Hendricks fordert, auf den Produkten anzugeben, wie stark sie die Natur belasten.Bei elektronischen Geräten etwa sollen Käufer darüber informiert werden, ob seltene Ressourcen wie das Erz Coltan eingesetzt werden. Lebensmittel, deren Herstellung die Umwelt massiv schädigen, könnten entsprechend gekennzeichnet werden. Mehr Informationen

CSU will Ausländerpolitik drastisch verschärfen. Ein Vorstandspapier bündelt bekannte und neue Forderungen wie eine Obergrenze von 200 000 Flüchtlingen pro Jahr, Transitzonen an der Grenze und die Abschaffung der doppelten Staatsbürgerschaft. Außerdem will die bayerische Partei Zuwanderer aus dem "christlich-abendländischen Kulturkreis" bevorzugen. Mehr dazu

Benedikt XVI. bricht sein Schweigen. Der emeritierte Papst verteidigt in einem noch nicht erschienenen Interview-Buch sein Pontifikat, spricht über eine homosexuelle Seilschaft im Vatikan und kritisiert die katholische Kirche in Deutschland. Der betagte Kleriker äußert sich auch zu seiner umstrittenen Regensburger Rede und zum heutigen Papst Franziskus. Stefan Ulrich über die Details

Liberty Media übernimmt Formel 1. Der US-Medienkonzern zahlt die ersten vier Milliarden US-Dollar für die Rennsportserie - der Gesamtbetrag ist doppelt so hoch. Der Brite Bernie Ecclestone soll nach wie vor die Geschäfte führen. Zur Meldung

Apple stellt iPhone 7 vor. Wie sich das Smartphone von seinen Vorgängern unterscheidet und was das neue Gerät über Apples Strategie verrät. Text von Johannes Kuhn sowie andere Apple-Neuheiten in Bildern

Was wichtig wird

Reform der Erbschaftsteuer im Vermittlungsausschuss. Das Gremium von Bundestag und Bundesrat verhandelt über das strittige Vorhaben. Die Länderkammer hatte Anfang Juli zu dem vom Bundestag bereits verabschiedeten Gesetz den Vermittlungsausschuss angerufen, um die neuen Verschonungsregeln für Firmenerben grundlegend überarbeiten zu lassen. Mehr dazu

Schlussantrag zu Fluggastdaten-Austausch. Der EuGH-Generalanwalt veröffentlicht seine Stellungnahme zu dem geplanten Abkommen zwischen der EU und Kanada. Der Europäische Gerichtshof soll prüfen, ob eine solche Vereinbarung mit dem EU-Recht kompatibel ist. Der Schlussantrag des Generalanwalts gilt als erster Hinweis auf die Entscheidung des Gerichtshofes.

Frühstücksflocke

Das Raumschiff Enterprise fliegt seit 60 Jahren. Mit der Folge "The Man Trap" startet Star Trek am 8. September 1966 im US-Fernsehen. Nach drei Staffeln setzt man die Serie ab - die Quoten sind mau. Erst in den siebziger Jahren entsteht der Kult um Captain Kirk, den Vulkanier Spock sowie um Uhura, Scotty und die übrige Crew. Warum "Star Trek" heute noch hochrelevant ist