Nachruf auf Karl Otto Meyer Ein deutscher Däne

"Mit dem Tod von Karl Otto Meyer verliert der SSW die größte Persönlichkeit unserer Partei in der Nachkriegszeit", sagte Justizministerin Anke Spoorendonk.

(Foto: Angelika Warmuth/dpa)

Karl Otto Meyer vertrat ein Vierteljahrhundert die Minderheit im Kieler Landtag. Berühmt wurde er in der Barschel-Affäre.

Von Peter Burghardt

Ein Däne dürfe doch nicht über eine deutsche Landesregierung bestimmen, schimpfte einst Franz Josef Strauß aus Bayern. Es war die bewegte Zeit, als Karl Otto Meyer den Gipfel seiner Karriere erreichte und bundesweit auffiel. Nach dem Skandal um den CDU-Ministerpräsidenten Uwe Barschel, dessen Rücktritt und geheimnisvollem Tod im Oktober 1987, forderte der einzige Abgeordnete des Südschleswigschen Wählerverbandes (SSW) Aufklärung und weigerte sich, einen neuen CDU-Regierungschef in Schleswig-Holstein zu stützen. Meyers Stimme hätte genügt, um den Christdemokraten eine Mehrheit zu beschaffen, ...