Außenminister Frank-Walter Steinmeier, der die Konferenz 2009 eröffnet hat, spricht am Samstag über den Schwerpunkt "Global Power and Regional Stability". Zuletzt hatte Steinmeier eine aktivere Außenpolitik angekündigt und Frankreich bereits Unterstützung in Mali zugesichert. Auch seine Kabinettskollegen, Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel, Innenminister Thomas de Maizière und Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen vertreten Deutschland in München.

Bild: AP 30. Januar 2014, 17:202014-01-30 17:20:56 © Süddeutsche.de/isa/mikö/joku/rus