Lottospieler in Neuseeland Millionengewinn vor Waschmaschine gerettet

Ein Millionengewinn im Lotto; doch der Schein ist verschwunden: Diesen Albtraum erlebte ein neuseeländisches Ehepaar - und freute sich umso mehr über das Happy End.

Die richtigen Zahlen hatten sie getippt, der Lottoschein war gekauft. Nur ließ er sich absolut nicht mehr finden. Diesen Alptraum musste ein Ehepaar in Neuseeland erleben, das die Glücksnummern, nur leider nicht mehr den dazugehörigen Beleg hatte.

Nachdem das Paar das gesamte Haus auf den Kopf gestellt hatte, konnten die beiden ihren Gewinn von 14,1 Millionen neuseeländischen Dollar (9,2 Millionen Euro) jetzt abholen, berichtete das Nachrichtenportal tvnz.co.nz. Das Ehepaar, das seinen Namen geheim halten wollte, lebt in Dannevirke, rund 200 Kilometer nördlich der Hauptstadt Wellington.

"Ich stecke den Lottoschein nach dem Kauf immer in die Geldbörse, aber da war er nicht, als ich nachschaute", berichtete der Gewinner. "In letzter Minute, bevor meine Frau die Waschmaschine anstellte, fiel mir ein, dass ich den Schein in die Hosentasche gesteckt hatte."

Die beiden hatten die Ziehung der Lottozahlen gar nicht verfolgt und lasen erst später in der Zeitung, dass ein Millionenjackpot geknackt worden war. "Meine Frau meinte, ich sollte lieber mal nachschauen, ob unser Lottoschein nicht das Gewinnerticket sein könnte."