Lotto-Rekordgewinn Hesse wird 46-facher Millionär

Es ist der höchste deutsche Lotteriegewinn aller Zeiten. Ein Spieler aus Hessen hat mit sieben richtigen Zahlen auf einen Schlag gut 46 Millionen Euro gewonnen. Die statistische Wahrscheinlichkeit dafür lag bei 1:59 Millionen. Die Identität des Gewinners: streng geheim.

Den mit 46 Millionen Euro höchsten deutschen Lotteriegewinn der Geschichte hat ein Mann aus dem Rhein-Main-Gebiet beim Eurojackpot gewonnen, teilte Lotto Hessen mit.

Bei dem Gewinner, der als einziger alle sieben Zahlen richtig hatte, handelt es sich um einen Spieler im Alter von Mitte 30. Er ist der Lotteriegesellschaft bekannt, weil er mit einer Kundenkarte spielt. Seine Identität werde streng geheim gehalten. "Wir nehmen jetzt mit ihm Kontakt auf", sagte Lotto-Sprecherin Dorothee Hoffmann, "aber vielleicht hat er es schon selbst gemerkt."

Die Zahlen für die in 14 europäischen Ländern gespielte Lotterie waren am Freitagabend in Helsinki gezogen worden. Der Rekordgewinn beträgt exakt 46.079.338,80 Euro. Die Summe ist sowohl der höchste geknackte Jackpot wie auch der größte Einzelgewinn in der deutschen Lotteriegeschichte.

Den zuvor höchsten Jackpot von 45,4 Millionen Euro hatten sich im Dezember 2007 drei Spieler geteilt. Den bislang höchsten Einzelgewinn hatte im Oktober 2006 mit 37,7 Millionen Euro ein 41 Jahre alter Krankenpfleger aus Nordrhein-Westfalen eingestrichen. Die bisherigen Spitzengewinne waren beim Lotto "6 aus 49" erzielt worden.

Die seit März 2012 angebotene Lotterie Eurojackpot wird von knapp 243 Millionen Menschen gespielt. Die Spieler müssen einmal 5 aus 50 und einmal 2 aus 8 Zahlen richtig tippen. Der Rekordgewinn wurde mit den Zahlen 8, 19, 22, 32, 40 sowie 1 und 8 erzielt. Die statistische Wahrscheinlichkeit, den Jackpot zu knacken, liegt bei 1:59 Millionen.