Nik Wallenda walks high-wire at Niagara Falls

Abenteurer gehören zur Geschichte der Niagarafälle. Einer von ihnen ist Nik Wallenda, der die Wassermassen auf einem Drahtseil überquerte. Der letzte Versuch war mehr als hundert Jahre her - und fand ausserdem an einem viel seichteren Punkt statt.

Das Naturschauspiel Niagarafälle. An den Horseshoe Falls sind es von Ufer zu Ufer 550 Meter, die Wassermassen stürzen etwa 60 Meter in die Tiefe. Das ist der Ort, an dem sich ein 33-jähriger Amerikaner einen Kindheitstraum erfüllt hat.

Bild: dpa

16. Juni 2012, 10:28 2012-06-16 10:28:43  © Süddeutsche.de/fran

zur Startseite