Hässlichster Hund der WeltSchön hässlich

Wie bei einem Schönheitswettbewerb, nur andersherum: In Kalifornien ist der "hässlichste Hund der Welt" gekürt worden. Auf dem Weg zum Titel musste er sich gegen allerlei hässliche Konkurrenz durchsetzen. Der Anti-Schönheitswettbewerb in Bildern.

Am Ende gewann diese seltsame Mischung aus Beagle, Boxer und Basset Hound: Walle hat einen riesigen Kopf, kurze Beine und einen Watschelgang - und er ist der frisch gekürte "hässlichste Hund der Welt". Der braun-weiße Walle machte auf der Bühne vor allem beim Posieren auf den Hinterbeinen eine komische Figur. Er begeisterte die Preisrichter durch seine breiten Füße und einen großen Kopf auf kurzen Beinen.

"Er erinnert mich an Arnold Schwarzenegger", sagte Besitzerin Tammie Barbee der Zeitung Press Democrat. Das würden viele sagen, die ihren Hund zum ersten Mal sehen. Preisrichter Brian Sobel begeisterte sich: "Dieser Hund sieht so aus, als sei er aus Teilen verschiedener Hunde und noch anderer Tiere zusammengesetzt worden."

Auf dem Weg zum Titel musste sich Walle gegen allerlei hässliche Konkurrenz durchsetzen. Der Anti-Schönheitswettbewerb in Bildern.

Bild: dpa 23. Juni 2013, 16:422013-06-23 16:42:21 © Süddeutsche.de/lala/fzg