Towje Kleiner ist tot Ein Leben zwischen Dietl und Pumuckl

Er spielte in den "Münchner Geschichten" von Helmut Dietl mit und war als Schiffskoch Odessi der neue Freund von Pumuckl: Nun ist der Schauspieler Towje Kleiner im Alter von 63 Jahren überraschend gestorben.

Er war eine der Hauptfiguren in Helmut Dietls Kultserie "Der ganz normale Wahnsinn" und als Schiffskoch Odessi der neue Freund von Pumuckl: Nun ist der Schauspieler Towje Kleiner im Alter von 63 Jahren in der Nacht zum Montag überraschend gestorben. Ein Sprecher der Israelitischen Kultusgemeinde in München bestätigte am Montag einen entsprechenden Bericht.

"Wenn man zurückschaut, dann ist schon viel passiert, in meinem Leben ganz besonders", sagte Towje Kleiner einmal in einem SZ-Interview. Nun ist er tot.

(Foto: dpa)

Der in Bayern geborene Kleiner gab sein Bühnendebüt in Israel. In Deutschland war er etwa als Achmed in den "Münchner Geschichten" von Dietl zu sehen, in der Krimiserie "Soko 5113" oder für den Bayerischen Rundfunk in der Serie "Der Salzbaron".

Im Interview mit der Süddeutschen Zeitung bezeichnete er seine Arbeit im Jahr 2008 als wunderbar. Noch einmal leben wolle er aber nicht: "Ich höre immer, dass das Leben so schnell vorbei geht. Doch das geht gar nicht so schnell vorbei. Wenn man zurückschaut, dann ist schon viel passiert, in meinem Leben ganz besonders."