Tod einer Prostituierten Im Labyrinth der Triebe

Mitten im ,,Las Vegas'' an der Bayerstraße stirbt eine tschechische Prostituierte: Ein trauriger Ort am Ende eines traurigen Lebens.

Von Michael Tibudd und Susi Wimmer

Die Bestellung wird sie in unmittelbare Nähe des Tatorts führen. Fünf mal Cola soll die Bardame ins Erdgeschoss bringen, in einen Raum bei den Videokabinen. Sie öffnet den Kühlschrank, nimmt fünf Flaschen heraus und stellt sie auf ein rundes Tablett.

Tod einer Prostituierten

Die Treppe ins Erdgeschoss des Zockerladens Las Vegas.

(Foto: Foto: Rumpf)

"Soll ich mitkommen?'', fragt die junge Frau auf der anderen Seite der Theke. "Es könnte ja sonst gefährlich werden.'' Beide Frauen lachen. Die Barfrau sagt, sie schafft das auch allein. Sie nimmt das Tablett und verschwindet nach unten. Die andere nimmt sich eine Boulevardzeitung vom Tisch gegenüber, blättert ein wenig darin und trinkt Tee.

Was am vergangenen Dienstagabend passiert ist, ist auch am Freitag um die Mittagszeit gegenwärtig in der Spielothek Las Vegas in der Bayerstraße. Eine 26-jährige tschechische Prostituierte lag an jenem Abend plötzlich tot in Videokabine 19, nachdem sie drei Freier dorthin mitgenommen hatte.

Die Polizei geht nicht von einem Gewaltverbrechen aus. Wohl deswegen gehen die zwei Frauen so locker mit der Situation um. "Ich weiß nur, dass die heroinsüchtig war'', sagt die junge Frau, die ihr langes schwarzes Haar offen trägt, körperbetonte, aber dezente Kleider anhat und sich ansonsten eine Freundin der Frau an der Bar nennt.

Die drei Verschwundenen

Tatsächlich weiß die Polizei bislang vom Leben der Prostituierten Jaroslava T. noch wenig: Sie wuchs in Marianske Lazne auf, in Marienbad, der 14 000-Einwohner großen Stadt im westlichen Tschechien, die als weltbekannter Kurort mit Heilquellen auf ausländische Gäste setzt.

Vor einem halben Jahr meldete sich die 26-Jährige offiziell in München an. Im September 2006 fiel sie auf einen Scheinfreier der Polizei herein und wurde wegen illegaler Prostitution im Bahnhofsviertel angezeigt.