Impressionen aus MünchenAuf den Affen gekommen

Sogar Bananen zieren das Denkmal: München gedenkt neuerdings des berühmten Affen eines Popstars. Direkt vor dem Bayerischen Hof. Diesmal allerdings geht es nicht um Mally, Justin Biebers Kapuzineräffchen.

17. April, Promenadeplatz

In München gibt es jetzt einen "Bubblesplatz", der einem Affen gewidmet ist. Allerdings nicht Mally, dem Kapuzineräffchen von Justin Bieber, der derzeit in einem Münchner Tierheim weilt. Sondern dem Lieblingsaffen und ehemaligen Hausgenossen des King of Pop, Michael Jackson. Selbst die Verantwortlichen im Kulturreferat sind überrascht hat. "Wir wussten, dass David Shrigley eine Intervention plant, aber nicht was", erklärt Sprecherin Jenny Becker.

18. April 2013, 17:202013-04-18 17:20:18 © Süddeutsche.de/infu