Eichenau Feuer zerstört Rohbau

Ein Arbeiter verschweißt Bitumenbahnen mit dem Gasbrenner. Dabei entsteht unbemerkt ein Schwelbrand.

Von Wolfgang Krause

- Beim Brand eines Dachstuhls ist am Donnerstagmorgen ein Rohbau in Eichenau völlig zerstört worden. Nach Angaben des Polizeipräsidiums in Ingolstadt hatte ein Arbeiter am Mittwochabend mit einem Gasbrenner Bitumenbahnen auf dem Dach des Anbaus an ein Privathaus verschweißt. Ohne es zu bemerken, verursachte er einen Schwelbrand im darunter liegenden Dämmmaterial, der sich über Nacht zu einem offenen Feuer ausweitete. Der Anbau wurde so stark beschädigt, dass er vermutlich abgerissen werden muss. Es entstand ein Schaden von rund 50 000 Euro. Die Brucker Kriminalpolizei ermittelt gegen den Arbeiter wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung.