Fußballfans in den Startlöchern WM steigert die Nachfrage

Lauter Flaschen. Beim Edeka-Markt Singer in Dorfen geht man die Weltmeisterschaft mit einer gewissen Portion Ironie an. Der Getränkehandel rechnet - abhängig von der Witterung - mit Umsatzsteigerungen.

(Foto: Renate Schmidt)

Der Handelsverband Bayern prognostiziert einen Umsatzzuwachs im Einzelhandel während der Weltmeisterschaft. Flachbildschirme, Fußballtrikots und Grillzubehör gehen auch in Erding am besten

Von Sophia Belliveau, Erding

Große Sportereignisse, allen voran Fußballweltmeisterschaften, lösen in einigen Branchen Nachfragesteigerungen aus. Auch dieses Jahr prognostiziert der Handelsverband Bayern (HBE) einen Umsatzzuwachs im bayerischen Einzelhandel während der WM. Zum Beispiel im Elektronikhandel: "Ein zunehmendes Interesse an großformatigen TV-Geräten" beobachtet man laut einer Sprecherin des Unternehmens Media Markt und Saturn. Beamer seien ebenfalls beliebt, sollten Kunden die Spiele in großer Runde verfolgen wollen. Auch im Expert Technomarkt in Erding hat man ähnliche Erfahrungen gemacht. Vor allem Flachbildfernseher seien in den Wochen vor der WM gefragt gewesen. "In den vergangenen Tagen war sehr viel los", sagte ein Mitarbeiter.

Die größten Umsatzsteigerungen erwartet der HBE während der Weltmeisterschaft, die an diesem Donnerstag beginnt, neben dem Elektronikhandel, wo die Nachfrage nach Unterhaltungselektronik stark ansteigt, außerdem bei Sportartikeln und Lebensmitteln sowie in den Baumärkten. "Für diese Branchen ist die WM eine Steilvorlage", sagt der Sprecher des Handelsverbandes, Bernd Ohlmann. "Der richtige Fan deckt sich natürlich auch mit Fahnen, T-Shirts, Schals, Tröten und anderen Utensilien ein", so Ohlmann. Von diesem Verhalten profitiert auch der Sporthandel vor Ort. Die Heim- und das Auswärtstrikots des DFB sind unter anderem bei Intersport Gruber erhältlich. "Das DFB-Trikot ist während und auch nach der Weltmeisterschaft ein Verkaufshit", berichtet ein Mitarbeiter. Auch den WM-Ball können Fußballbegeisterte in Sportgeschäften kaufen. Die Handelsgruppe Intersport erhofft sich eigenen Aussagen zufolge von der Weltmeisterschaft einen Umsatzzuwachs von zwei bis drei Prozent im Vergleich zum vergangenen Jahr.

Mit Umsatzzuwächsen "zwischen 100 und 200 Millionen Euro" im bayerischen Einzelhandel rechnet HBE-Sprecher Ohlmann. Die Verkaufszahlen seien jedoch stark witterungsabhängig. "Die Stimmung und der Umsatz hängen auch vom Wetter ab. Public Viewing und WM-Partys machen bei strahlendem Sonnenschein mehr Spaß", sagt er. Zu heiß sollte es aber auch nicht werden: Bei der WM 2006 in Deutschland "wurde unser Ziel von 500 Millionen Euro Zuwachs nicht erreicht", sagt Ohlmann, die Hitze sei zu groß gewesen. "Damals hat der bayerische Einzelhandel knapp 300 Millionen Euro eingenommen." Das Wetter werde auch bei der diesjährigen Weltmeisterschaft das Kaufverhalten bestimmen, weshalb der Verband "die Prognose konservativ" hält und von einem Zuwachs von weniger als 0,5 Prozent des Jahresumsatzes ausgeht.

Auch der Getränkehandel stellt sich auf einen starken Kundenandrang an - natürlich abhängig vom Wetter. Beim Getränkehandel Orterer in Erding gibt es während Welt- und Europameisterschaften nach allen Produkten eine gesteigerte Nachfrage, "aber vor allem nach Bier und Radler", sagt ein Mitarbeiter. "Generell wirken Welt- und Europameisterschaften immer stark verkaufssteigernd." Auch im Getränke Center Erding und weiteren Erdinger Getränkemärkten konnte man bei vergangenen Turnieren einen Umsatzzuwachs beobachten. "Kunden kaufen für den Privatgenuss und für Public-Viewing-Veranstaltungen ein. Da gibt es für uns viel zu tun", heißt es vom Getränke Center. In Lebensmittelläden und Supermärkten werden hauptsächlich "Grillartikel, Snacks und Getränke gefragt sein", prognostiziert der Handelsverband Bayern.

"Eher eine Sortimentsverschiebung als einen Umsatzzuwachs" erwartet der Baumarkt Hagebau laut einer Sprecherin des Unternehmens. "Wir sehen meist einen leichten Anstieg im Bereich Grillzubehör und bei anderen Produkten, die zum klassischen Fußballerlebnis dazugehören." Da der Baumarkt die höhere Nachfrage bereits bei vergangenen Welt- und Europameisterschaften beobachten konnte, reagierte er darauf mit Sonderangeboten auf Grillartikel. Ansonsten ändere sich während Weltmeisterschaften aber nichts Gravierendes am Kundenverhalten, da "Personen, die gerne und viel im Garten arbeiten", im Baumarkt natürlich weiterhin dieselben Produkte kaufen würden.