Tricks der Marketing-Experten Einkaufsfalle Supermarkt

Duftdüsen, riesige Einkaufswägen, Lichtfilter: Im Supermarkt lauern viele Fallen. Die Tricks der Marketing-Strategen zum Anklicken - und wie man sie durchschaut.

Von Ulrike Bretz

Im Supermarkt ist nichts zufällig. Schließlich geht es um Umsatz. Und der ist dann am größten, wenn der Kunde möglichst lange durch die Gänge läuft. Hinter den Paletten voller Sonderangebote, der Anordnung der Produkte im Regal und der Hintergrundmusik steckt System. Ein System, das Marketing-Experten in jahrelanger Forschung immer weiter entwickeln.

Interaktive Grafik
Bitte klicken Sie auf das Bild, um zur Grafik zu gelangen:

Einkaufsfalle Supermarkt

Wo die Fallen im Supermarkt lauern, weiß Armin Valet von der Verbraucherzentrale Hamburg. Er hat zusammen mit seiner Kollegin Silke Schwartau das Ratgeber-Buch "Vorsicht Supermarkt" geschrieben, das im Rowohlt-Verlag erschienen ist. "Im Supermarkt will man uns ständig verführen", sagt er. "Denn würden wir nur das kaufen, was auf dem Einkaufszettel steht, würde der Supermarkt kein Geschäft machen." 70 Prozent der Kaufentscheidungen fallen erst vor dem Regal.

Damit wir zugreifen, wird Fleisch in spezielles Licht getaucht, um die rote Farbe hervorzuheben, Duftdüsen verströmen den Geruch nach frischgebackenen Brötchen, und die Einkaufswagen sind extragroß, damit der Einkauf darin verloren aussieht.

Wer die Tricks der Marketingstrategen kennt, kann Geld sparen. Verbraucherschützer Valet verrät, wie wir ihnen ein Schnäppchen schlagen: Unsere interaktive Grafik (oben) zeigt die größten Fallen.