Filmtipp des Tages C'est la vie

Regisseur und Drehbuchautor Martin Provost feiert das Leben

"Du siehts hübsch aus, wenn du was Verbotenes tust", schmeichelt Beatrice ihrer einstigen Stieftochter. Claire (Catherine Frot) ist das Gegenteil dieser extrovertierten, lebenshungrigen Frau, die lange nach dem Tod des Vaters plötzlich wieder in Claires Leben tritt, um ihr etwas so gar nicht Behagliches vorzuschlagen. Ausgerechnet zu einem Zeitpunkt, an dem für die bodenständige Claire ohnehin alles aus den Fugen zu geraten droht: Das Krankenhaus, in dem die Hebamme arbeitet, macht dicht. Außerdem wird ihr Sohn Vater und bricht sein Studium ab. Und dann ist da noch der charmante Paul (Olivier Gourmet), der Claires Leben durcheinanderwirbelt. Die quirlige Beatrice (Catherine Deneuve) übertrumpft das Chaos mit ihrer Bitte aber noch. Der Regisseur und Drehbuchautor Martin Provost feiert mit "Ein Kuss von Beatrice" das Leben und all seine Entwürfe sowie eine Freundschaft, die trotz oder gerade wegen ihrer Gegensätzlichkeit das Leben zweier Frauen nachhaltig bereichert.

Ein Kuss von Beatrice, Regie: Martin Provost, O.m.U. im Theatiner, tägl. 15.45 und 20.30 Uhr, Theatinerstr. 32, auf Deutsch in diversen Kinos