X

Anzeige

Noch bevor Otfried Preußler sein drittes Hotzenplotz-Buch veröffentlichte, schrieb er 1971 den "Krabat" zu Ende, an dem er mit Unterbrechungen zehn Jahre lang gearbeitet hatte. Die Geschichte basiert auf der sorbischen Volkssage von Krabat aus dem 17. Jahrhundert und erzählt von dem gleichnamigen Jungen, der Lehrling eines ominösen Zaubermeisters wird und sich gegen dessen finstere Machenschaften behaupten muss. Am Ende siegt die Liebe über die dunklen Mächte. "Krabat" wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und mehrfach verfilmt, zuletzt von Marco Kreuzpaintner im Jahr 2008.

Bild: Thienemann 20. Februar 2013, 14:582013-02-20 14:58:59 © Süddeutsche.de/pak/rus