Begnadeter Komiker Eddi Arent ist tot

Eddi Arent ist gestorben: Arent als Scotland-Yard-Beamter Sir John.

(Foto: dpa)

Eddi Arent glänzte als schmetterlingsjagender Lord Castlepool an der Seite von Winnetou und Old Shatterhand. In den Edgar-Wallace-Filmen gab er den tollpatschigen Butler. Arent schuf einige der großartigsten Witzfiguren der deutschen Filmgeschichte. Jetzt ist er im Alter von 88 Jahren gestorben.

Von Susan Vahabzadeh

Ein bisschen tollpatschig, mit dem Blick eines verstörten Welpen - Eddie Arent ist vor allem für die Auftritte in den Edgar-Wallace-Filmen berühmt geworden: Wie er den knorrigen Heinz Drache in "Der Zinker" (1963) erst mit Vorwürfen zuschwallte und ihn dann "Inspektorchen" hieß. Oder wie er Wolfgang Völz als Sergeant auf die Nerven ging, der eigentlich in "Der grüne Bogenschütze" gerade den Mörder stellen wollte, und sich stattdessen von Arent, der als Polizeifotograf alles dokumentiert und gleichzeitig vernebelt, ein Mikrofon unter die Nase halten lässt.

Die Wallace-Krimis gehörten zum Eskapismus der späten Nachkriegszeit dazu, aber wenn man sie heute ansieht, sind sie doch irgendwie erstaunlich in ihrem verschrobenen Humor.

Arent wurde am 5. Mai 1925 in Danzig geboren, nach dem Krieg begann er zunächst einmal als Kabarettist, beim "Widerspiegel", bei der "Mausefalle" und der Münchner "Zwiebel". Ein Komiker war er eigentlich, nicht direkt ein Schauspieler, anders als die meisten seiner Kollegen kam er nicht aus dem Theater. Die komischen Rollen interessierten ihn im Kino, schon im ersten der Wallace-Filme, "Der Frosch mit der Maske", war er 1959 dabei - und hatte dann auch seine komischen Auftritte, als das Kino auf mehr Abenteuer setzte, mit Karl May. Arent gab im "Schatz im Silbersee" (1962) den schmetterlingssüchtigen Lord Castlepool.

Als das Kino sich änderte, in den Siebzigerjahren der Neue Deutsche Film das Nachkriegskino verdrängte, hat dann auch Arent nicht mehr viele Filme gedreht - ein paar Schlager-Klamotten machte er noch, und verzog sich ins Fernsehen, vor allem als ewiger Partner von Harald Juhnke, mit dem er die Sketch-Serie "Harald und Eddi" drehte.

Arent ist ein Urahn der Komiker von heute - den Wallace-Filmen, und damit auch Arent, haben Oliver Welke, Oliver Kalkofe und Bastian Pastewka ein wunderbares Denkmal gesetzt mit ihrer Parodie "Der Wixxer", Pastewka übernahm dabei den Arent-Part, die charmante Tapsigkeit. Bereits Ende Mai ist Eddie Arent im Alter von 88 Jahren gestorben.