Krankenversicherung und Steuer Mehr Geld vom Fiskus

Ab Januar 2010 dürfen die Beiträge zur Krankenversicherung in voller Höhe von der Steuer abgesetzt werden. Wie viel Geld Arbeitnehmer dann sparen können - ein Überblick mit Tabelle

von Marco Völklein

Millionen Steuerpflichtige werden von Januar 2010 an weniger Steuern zahlen: Die Bundesregierung hat ein Gesetz auf den Weg gebracht, nach dem Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung künftig in sehr viel größerem Umfang von der Steuer abgesetzt werden dürfen als bisher. Mitte März befasst sich der Bundestag erstmals mit dem neuen Gesetz. Unter dem Strich werden die Bürger um 9,3 Milliarden Euro entlastet, rechnet das Bundesfinanzministerium vor. Der Neue Verband der Lohnsteuerhilfevereine (NVL) hat für die Süddeutsche Zeitung kalkuliert, wie hoch die Entlastung für jeden ausfällt (siehe Tabelle).

Euro, Steuer, istock

Krankenkassenbeiträge sind ab 2010 vollständig von der Steuer absetzbar.

(Foto: Foto: istock)

Warum werden die Regeln geändert?

Hintergrund ist ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts aus dem Februar 2008. Damals entschieden die Richter, dass die Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge steuerfrei sein müssen, sofern sie dazu dienen, eine Grundversorgung für den Fall von Krankheit oder Pflege sicherzustellen. Bislang sind die Beiträge nur in einem sehr begrenzten Umfang von der Steuer abziehbar.

Was galt denn bislang?

Auch jetzt sind Vorsorgeaufwendungen absetzbar, aber nur bis zu bestimmten Höchstbeträgen: Bei Selbständigen lagen diese bei 2400 Euro; bei Arbeitnehmern betrug die Grenze 1500 Euro. Bei zusammenveranlagten Eheleuten werden beide Beträge addiert. Diese Höchstbeträge gelten seit 2005. Davor galt ein höherer Betrag von 5069 Euro (Verheiratete: 10.138 Euro), den bestimmte Gruppen, etwa Selbständige oder Rentner, bis 2019 noch nutzen können; das Finanzamt prüft jeweils, welche Regelung günstiger für die Betroffenen ist.

Lesen Sie im zweiten Teil, ab wann die neue Regelung gilt - und wie sie sich auf privat Versicherte auswirkt.