Bürosoftware im Vergleich Clouddienste als Alternative

Wer nur wenig mit Dokumenten arbeitet, kann auf eigene Software unter Umständen ganz verzichten. Denn Texte, Tabellen und Präsentationen lassen sich inzwischen auch im Netz öffnen und bearbeiten. Möglich ist das zum Beispiel mit Google Docs, der Dienst ist inzwischen fester Bestandteil von Googles Clouddienst Drive.

Auch Microsoft hat seine wichtigsten Officefunktionen unter dem Namen Office Web Apps in den eigenen Clouddienst SkyDrive integriert. "Die Dienste der großen Anbieter sind ziemlich gut, aber nicht so umfangreich wie Office-Pakete, die direkt auf dem Rechner installiert werden", sagt Bitkom-Experte Fischer. Vor allem bei Microsoft sei die Möglichkeit, Dokumente zu bearbeiten, recht eingeschränkt, sagt auch Dieter Brors von der Computerzeitschrift "c't". "Bei Google Drive dagegen ist der Funktionsumfang erstaunlich groß", sagt der Redakteur.

Dokumente mit Bildern und Grafiken sowie Texte mit vielen Fußnoten überfordern beide Apps allerdings immer. Der große Vorteil beider Cloud-Programme ist, dass mehrere Nutzer im Netz unkompliziert zusammenarbeiten könnten. Studenten schreiben so zum Beispiel gemeinsam an einem Referat, ohne später umständlich verschiedene Dateiversionen zusammenführen zu müssen, erklärt Brors.

Dokumente lagern auf fremden Servern

Weil es insgesamt weniger Funktionen gibt, seien die Menüs auch für Einsteiger leichter zu bedienen. Außerdem seien die Dokumente online sogar sicherer als am PC, sagt Manuel Fischer: "Im Netz wird immer automatisch gespeichert, und ein vorheriger Stand lässt sich minutengenau wieder herstellen."

Allerdings sollten sich Nutzer auch im Klaren darüber sein, dass ihre Dokumente zunächst nicht mehr auf dem eigenen PC, sondern auf den Servern fremder Unternehmen lagern. Wer will, kann seine Texte und Tabellen aber jederzeit von den Plattformen herunterladen. Sowohl Google Drive als auch Microsofts Office 2013 Web Apps sind grundsätzlich kostenlos. Zusätzliche Funktionen und vor allem einen größeren Speicherplatz lassen sich beide Unternehmen aber bezahlen.