Knobelei der Woche Wie wird die 19 zur 20?

Alle Köpfe und Pfeifen rauchen.

(Foto: Illustration Jessy Asmus)

Ein kleines Rätsel zur Auflockerung des Büroalltags gefällig? Diesmal soll eine Zahl verwandelt werden.

In den USA werden etwa 60 Prozent aller Onlineeinkäufe zwischen 9 und 17 Uhr erledigt. Sollten auch Sie sich während der Arbeitszeit mit bürofremden Dingen befassen oder ein paar Minuten Ablenkung von Kollegen, Kantine und E-Mails suchen, haben wir einen Vorschlag: Nutzen Sie die Zeit und trainieren Ihr Gehirn - mit dem wöchentlichen Rätsel auf SZ.de. Finden Sie die Lösung?

Das Rätsel der Woche

Ein Mathematiker wird gebeten, die Zahl 19 unter Einbeziehung jeglicher denkbarer mathematischer Symbole, Ziffern und Zeichen so zu schreiben, dass sie zur 20 wird, wenn man ein einziges Zeichen aus seiner Formulierung entfernt. Er findet keinen Weg und braucht nun Ihre Hilfe.

Helfen Sie dem Mathematiker!

(Foto: SZ)

Die Lösung

Liebe Leser, Sie waren wieder einmal ein Quell wunderbarer Ideen. Denn für uns war die Lösung der Aufgabe ziemlich eindeutig, wenn auch mit einer kleinen gedanklichen Leistung verbunden. Man denke an die römischen Ziffern, dort gilt nämlich:

19 = XIX; entfernt man nun die Ziffer I, bleibt übrig: 20 = XX

Viele Einsender haben diese Variante auch erkannt - viele aber haben aber noch ein gutes Stück weitergedacht. Und weil es so viele sind und es zudem diverse Mehrfachnennungen gab, werden wir diesmal ausnahmsweise nur eine Auswahl der kreativsten Vorschläge ohne Nennung des Vornamens samt Nachnamensinitials des Mitspielers veröffentlichen. Und los:

  • 20 + 18 = 19, da jede Zahl "hoch 0" eine 1 ergibt. Streicht man "hoch 0", ergibt die Lösung 20: 2 + 18 = 20.
  • Am offensichtlichsten ist es, einfach ein Minuszeichen zu entfernen. So wird z.B. aus 19,5 + (-0,5) = 19 ganz einfach 19,5 + 0,5 = 20.
  • 20 - 0! Weglassung des Fakultät-Zeichens (!) bewirkt, dass statt 19 20 herauskommt.
  • Andere Variante mit römischen Ziffern: IV + X + V = 19. Wenn man nun den Einer-Strich weglässt und die 4 zur 5 macht: V + X + V = 20.
  • Oder wie wäre es im Binärsystem: 10101 - 10 = 10011 wird, wenn man eine 0 weglässt, zu 10101 - 1 = 10100
  • Und natürlich haben uns auch wieder Varianten unter Zuhilfenahme des Modulo erreicht, stellvertretend diese hier: 19 + (10mod2) = 19. Die Modulo 2 Rechnung ergibt für gerade Zahlen eine 0, für ungerade eine 1. Wird nun die Ziffer 0 weggelassen, ergibt sich der Wert 20.
  • 18 + (√4) : 2 = 19; lässt man die Wurzel weg, bleibt: 18 + 4 : 2 = 20.
  • Oder diese hübsche Lösung dank Fakultät: Aus 19 = 18 + 6/3! wird, sobald man die Fakultät weglässt, 20 = 18 + 6/3.
  • Wie wäre es in dem Zusammenhang mit dem natürlichen Logarithmus: 19 + ln(1) = 19 wird ohne ln zu 19 + 1 = 20.

Wir wünschen Ihnen noch eine schöne Restwoche und freuen uns auf die nächste Knobelei!

Wie intelligent sind Sie?

Wie gut sind Sie im analytischen Denken und logischen Schlussfolgern? Mit Hilfe des IQ-Tests von SZ.de können sie ermitteln, wie hoch Ihr Intelligenzquotient ist. mehr ...