Knobelei der Woche Wie findet der König einen Nachfolger?

Knobelei der Woche Knobelei der Woche

Die Köpfe und Pfeifen rauchen.

(Foto: Illustration Jessy Asmus)

Ein kleines Rätsel zur Auflockerung des Büroalltags gefällig? Diesmal geht es um einen alleinstehenden Monarchen.

In den USA werden etwa 60 Prozent aller Onlineeinkäufe zwischen 9 und 17 Uhr erledigt. Sollten auch Sie sich während der Arbeitszeit mit bürofremden Dingen befassen oder ein paar Minuten Ablenkung von Kollegen, Kantine und E-Mails suchen, haben wir einen Vorschlag: Nutzen Sie die Zeit und trainieren Ihr Gehirn - mit dem wöchentlichen Rätsel auf SZ.de. Finden Sie die Lösung?

Das Rätsel der Woche

Um über seine Nachfolge zu entscheiden, gibt der kinderlose und unverheiratete König jedem Kind in seinem Land ein Samenkorn. Das Kind, das die größte Pflanze züchtet, soll neuer Regent werden, gibt er bekannt. Einige Monate später präsentieren die Kinder dem König ihre Pflanzen - der jedoch entscheidet, dass ausgerechnet ein Mädchen neue Königin wird, in dessen Schälchen gar nichts gewachsen ist.

Knobelei der Woche Knobelei der Woche

Lang lebe die Königin!

(Foto: Illustration Jessy Asmus)

Die Lösung

Liebe Leser, Sie waren wie gewöhnlich sehr auf Zack und haben zig mögliche Lösungen eingesandt. Auf eine davon, mit leichten Variationen, konnten sich die allermeisten von Ihnen einigen - und zwar diejenige, auf die auch wir gesetzt hatten. Ingmar L. erklärt es so:

"Der König hat statt Samen Kieselsteine verteilt. Als die Kinder merkten, dass daraus nichts wuchs, warfen sie die Steine weg und zogen eigene Pflanzen. Bei der Präsentation weiß der König, dass er von allen belogen wird, die tatsächlich eine Pflanze mitbringen. Nur das Mädchen ist ehrlich. Deshalb soll sie Königin werden."

Ehrlich währt also am längsten, auch bei der Königswahl. Viele Mitspieler gingen auch davon aus, dass das Mädchen den Samen klugerweise im Garten eingepflanzt hat, wo die Pflanze mehr Platz hatte und prächtig gediehen aber nicht mehr transportabel ist. Auch logisch, wir finden die Lösung oben aber etwas charmanter.

Für Tobias G. hat unsere Grafik mit den Blumentöpfen übrigens zu diversen weiteren Fragen geführt:

"Interessant ist die Tatsache, dass das Schälchen des Mädchens rosa ist, während die der anderen (männlichen?) Kinder braun sind. Und genau dieses Schälchen führt zum Sieg! Offensichtlich wollte der König, dass genau dieses Schälchen gewinnt. Nur deshalb ist es äußerlich von den anderen zu unterscheiden. Warum?

Weil er wollte, dass mal eine Frau das Ruder in die Hand nimmt? Oder vielleicht exakt dieses Mädchen an die Macht kommt? Warum genau dieses? Vielleicht, weil es ein illegitimes Kind ist? Von einer romantischen Liebschaft mit der Frau des Hofgärtners? Und war der Samen vielleicht der einer wunderschönen Blume, der Lieblingsblume der Mutter des Kindes und damit ein Zeichen dafür, dass der König immer noch an sie denkt?"

Das ist locker genug Stoff für eine nette ARD-Vorabendserie. In diesem Sinne: Ihnen allen eine schöne Restwoche und bis zur nächsten Knobelei!

Wie intelligent sind Sie?

Wie gut sind Sie im analytischen Denken und logischen Schlussfolgern? Mit Hilfe des IQ-Tests von SZ.de können sie ermitteln, wie hoch Ihr Intelligenzquotient ist. mehr ...