Knobelei der Woche Können Sie das Wasser korrekt abmessen?

Knobelei der Woche

Die Köpfe und Pfeifen rauchen.

(Foto: Illustration Jessy Asmus)

Ein kleines Rätsel zur Auflockerung des Büroalltags gefällig? Diesmal geht es um zwei Gefäße und ihren Inhalt.

In den USA werden etwa 60 Prozent aller Onlineeinkäufe zwischen 9 und 17 Uhr erledigt. Sollten auch Sie sich während der Arbeitszeit mit bürofremden Dingen befassen oder ein paar Minuten Ablenkung von Kollegen, Kantine und E-Mails suchen, haben wir einen Vorschlag: Nutzen Sie die Zeit und trainieren Ihr Gehirn - mit dem wöchentlichen Rätsel auf SZ.de. Finden Sie die Lösung?

Das Rätsel der Woche

Für diese Knobelei gibt es nur eine Bedingung zu beachten: Sie verfügen für die Aufgabe über eine unbegrenzte Menge Wasser. Aber es wäre natürlich klimapolitisch wünschenswert, wenn sie nicht allzu viel davon verschwenden würden.

Abmessen, bitte!

(Foto: SZ)

Die Lösung

Liebe Leser, Sie haben eifrig zwischen den imaginären Gefäßen umgefüllt und waren natürlich auch diesmal der gestellten Aufgabe gewachsen. Zwei Lösungen haben sich herauskristallisiert, die am häufigsten genannte erklärt Ingo H. in sechs Schritten:

"Start: Die Neun-Liter-Kanne ist voll, die Vier-Liter-Kanne ist leer.

Schritt 1: Man füllt die Vier-Liter-Kanne, dann verbleiben noch fünf Liter in der Neun-Liter-Kanne.

Schritt 2: Die Vier-Liter-Kanne wird ausgeschüttet.

Schritt 3: Wiederholung von Schritt 1, es verbleibt dann ein Liter Wasser in der Neun-Liter-Kanne.

Schritt 4: Umschütten des einen Liters in die Vier-Liter-Kanne.

Schritt 5: Die Neun-Liter-Kanne wird vkomplett gefüllt.

Schritt 6: Mit der vollen Neun-Liter-Kanne wird die Vier-Liter-Kanne aufgefüllt. Da sich dort schon ein Liter (Schritt 4) befindet, werden drei Liter umgefüllt.

Finale: Aus der vollen Neun-Liter-Kanne wurden drei Liter abgefüllt, damit verbleiben die gewünschten sechs Liter in der Neun-Liter-Kanne."

Es funktioniert auch anders

Eine andere Variante zur Lösung des Rätsels hat Lutz M. parat, und er braucht dafür sogar nur drei Schritte:

"Schritt 1: Das 9l-Gefäß aus dem 4l-Gefäß auffüllen, bis das 9l-Gefäß voll ist. Es verbleiben nach dem dritten Auffüllvorgang 3l im 4l-Gefäß.

Schritt 2: Das 9l-Gefäß ausleeren, die 3l in das 9l-Gefäß umfüllen und erneut so oft aus dem 4l-Gefäß befüllen, bis das 9l-Gefäß voll ist. Es verbleiben diesmal 2l im 4l-Gefäß.

Schritt 3: Das 9l-Gefäß ausleeren, die 2l aus dem 4l-Gefäß in das 9l-Gefäß umfüllen, noch einmal 4l aus dem 4l-Gefäß dazugeben und voilá: Im 9l-Gefäß befinden sich 6l."

War wie immer herrlich, mit Ihnen zu Knobeln! Nun wünschen wir einen schönen Feiertag und freuen uns auf die kommende Woche und ein neues Rätsel.

Wie intelligent sind Sie?

Wie gut sind Sie im analytischen Denken und logischen Schlussfolgern? Mit Hilfe des IQ-Tests von SZ.de können sie ermitteln, wie hoch Ihr Intelligenzquotient ist. mehr ...