Süddeutsche Zeitung

SZ Espresso:Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Magdalena Pulz

Der Tag kompakt

Reiche Deutsche zieht es immer noch nach Luxemburg. Allen Beteuerungen zum Trotz profitiert das Großherzogtum weiterhin von extrem niedrigen Steuersätzen. 20 der 100 vermögendsten Bundesbürger haben dort Firmen. Von Mauritius Much und Ralf Wiegand

Bundestag würdigt das Grundgesetz. Vertreter aller Parteien betonen zum 70. Jubiläum die Bedeutung des Verfassungsdokuments, allerdings auch die Notwendigkeit, sie beständig neuen Lebenswirklichkeiten anzupassen. Über die Entstehung und den historischen Kontext des Grundgesetzes spricht Heribert Prantl im SZ-Podcast "Das Thema".

Macron spricht von "fruchtbarer Konfrontation" mit Deutschland. Als Beispiel führt er etwa die Klimainitative an. Damit reagiert der französische Präsident auf ein SZ-Interview der Kanzlerin. Darin hatte sie Differenzen mit Macron eingeräumt. Deutschland und Frankreich liegen bei zu vielen Themen im Streit, kommentiert Daniel Brössler.

Taschenhersteller Bree ist insolvent. Offenbar hat der Aufbau des Online-Geschäfts nicht schnell genug funktioniert. Das Unternehmen hat eine sogenannte Insolvenz in Eigenverwaltung angekündigt. Die Firma arbeitet also weiter und wird saniert anstatt abgewickelt. Mehr dazu

Mathe-Abitur: Bayerisches Kultusministerium sieht keinen Korrekturbedarf. Nach den Schülerprotesten verkündet der Kultusminister Michael Piazolo, dass das Mathematik-Abitur 2019 nicht nachgebessert wird - auch wenn die Ergebnisse womöglich etwas schlechter ausfallen als sonst. Zur Meldung

"In Deutschland darf jeder mit einem Messer herumlaufen." Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius erklärt, warum er ein Verbot für gefährliche Waffen durchsetzen will und wann die Polizei Personen durchsuchen soll. Interview von Constanze von Bullion

Wiglaf Droste ist tot. Der Autor und Musiker starb nach kurzer und schwerer Krankheit am Mittwoch im Alter von 57 Jahren. Bekannt war er vor allem aufgrund seiner scharfzüngigen Polemiken, erntete allerdings auch stets Kritik. Nachruf von Gustav Seibt

3 aus 24 - Meistempfohlen heute

Bauern fürchten Biotope auf Streuobstwiesen - und fällen ihre Bäume. Der Grund dafür liegt wohl im erfolgreichen Volksbegehren zum Artenschutz. Der Landesbund für Vogelschutz hat nun Strafanzeige gestellt. Zum Text von Christian Sebald

Lidl holt gehypte Veggie-Burger nach Deutschland. Ab Mai kommen die Burger der US-Firma Beyond Meat auch in größerem Stil nach Deutschland. Der Discounter Lidl hat sich die exklusiven Rechte am Verkaufsstart der Bratlinge gesichert. Von Vivien Timmler

Wie gefährlich ist Iran wirklich? Unbestritten spielt Teheran eine destabilisierende Rolle in der Region. Möglich ist aber auch, dass die US-Regierung die Bedrohung durch das Land gezielt aufbauscht. Paul-Anton Krüger fasst die Lage zusammen.

SZ-Leser diskutieren​

Hat die Koalition die Probleme des Landes im Griff? "Es ist definitiv nicht so, dass nicht an auch drängenden Problemen gearbeitet wird", meint Anna_Bohlika, stört sich jedoch an der Art und Weise: "Da wird gebremst, da wird gestritten, da wird mit Kompetenzgerangel dazwischengefunkt." Das Ergebnis sei oft "Stopselei". "Ich befürchte nein", schreibt Wuerth: "Anstatt einen Rahmen zu setzen, kümmert man sich um Details." Diskutieren Sie mit.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.4450396
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ.de
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.