Zum Hauptinhalt springen
Anzeige Ein Angebot der WEEDO LIFESTYLE & MEDIA GMBH

Kann CBD Kopfschmerzen lindern? Cannabinoide bei Kopfschmerzen und Migräne.

Jeder kennt sie – die fiesen stechenden, pochenden oder dumpfen Schmerzen im Kopf. Ob an der Stirn, den Schläfen oder dem Hinterkopf, es gibt kaum einen Erwachsenen, der es noch nicht erlebt hat. Doch warum gibt es eigentlich so wenig Abhilfe? Klar, es gibt Standardschmerzmittel die helfen können, aber sie sind auch keine Garantie. Einer der Gründe dafür ist, dass die Ursachen für Kopfschmerzen sehr vielfältig sind. Es gibt primäre Kopfschmerzen, wie Migräne, Cluster- und Spannungskopfschmerzen und sekundäre Kopfschmerzen, welche als Symptom von Beschwerden an anderer Stelle des Körpers auftreten. Es gibt bereits einige spannende Studien, in denen die Wirkung von CBD gegen Kopfschmerzen und CBD gegen Migräne untersucht wurde, doch stellt sich letztendlich immer noch die Frage, kann CBD Kopfschmerzen wirklich lindern?

Inwieweit kann CBD gegen Kopfschmerzen helfen?

Wie bereits erwähnt haben Kopfschmerzen vielseitige Ursachen. Circa 5 % der Bevölkerung leiden an täglichen Kopfschmerzen, davon sind etwa 40 % mit Spannungskopfschmerz geplagt. Diese Form ist damit eine der häufigsten Kopfschmerztypen. Die Ursache und der genaue Schmerzmechanismus im Körper sind wie bei den meisten anderen Kopfschmerztypen nicht vollständig geklärt. Es wird ein Zusammenspiel aus persönlichen und Umweltfaktoren, sowie eine Veränderung von peripheren und zentralen Schmerzsignalwegen vermutet. Periphere Schmerzsignale stammen von unterschiedlichen Geweben, um den Kopf herum und von den Muskeln. Des Weiteren stehen Entzündungen und Muskelischämien (Minderdurchblutung der Muskeln) im Verdacht periphere Schmerzmechanismen zu verändern und dadurch Kopfschmerzen auszulösen. In einer Tierstudie konnte ein direkter Zusammenhang zwischen neuropathischen Schmerzen und der Erhöhung der Endocannabinoide Anandamid und 2-Arachidonylglycerol gezeigt werden. Es wird vermutet, dass die Ausschüttung dieser Stoffe und die damit erhöhte Aktivität der Cannabinoid-Rezeptoren (auf die auch CBD wirkt), eine Reaktion des Körpers, um Schmerzen zu lindern. Eine Meta-Analyse aus Kanada untersuchte die Ergebnisse von 18 verschiedenen klinischen Studien, welche die Wirkung von Cannabis oder Cannabinoiden auf chronische Schmerzen untersuchten. In 83 % der Studien wurde tatsächlich eine signifikante Verbesserung der Schmerzen festgestellt.

Kann CBD Migräne lindern?

Migräne ist eine sehr unangenehme Kopfschmerzform und ist oft ein ewiger Begleiter für Betroffene. Die Ursachen und der genaue Pathomechanismus von Migräne sind auch hier nicht vollständig geklärt. Es gibt hierzu einige Hypothesen, wobei die Neurotransmitter Serotonin, Glutamat, CGRP und Stickstoffmonoxid eine zentrale Rolle einnehmen. Ein prominenter Erklärungsversuch ist die vaskuläre Hypothese, welche auf der verbreiteten Beobachtung basiert, dass Migräne mit einem verlangsamten Blutfluss im Gehirn einhergeht (Vasodilatation). Der typische pochende Schmerz bei Migräne lässt sich gut mit dieser Hypothese erklären, ebenso die Beobachtung, dass Substanzen, die zur Gefäßverengung führen, Abhilfe schaffen. Doch wie steht es um CBD? Kann CBD gegen Migräne helfen? Auf dem 3. Kongress der europäischen Akademie für Neurologie (EAN) in Amsterdam im Juni 2017 wurde eine interessante Studie aus Italien präsentiert. Bei dieser Studie wurden chronische Migränepatientinnen und Patienten mit einem Kombipräparat aus CBD und THC behandelt. Die Intensität der akuten Schmerzen konnte dadurch um 55 % gelindert werden. In einem zweiten Teil der Studie wurde das gleiche Präparat zur Migräne-Prophylaxe verabreicht. Die Kontrollgruppe erhielt Amitryptylin, ein Medikament, das sich bereits zur Prophylaxe gegen Migräne bewährt hat und eingesetzt wird. Tatsächlich konnte das Kombipräparat aus CBD und THC eine vergleichbare Verbesserung bewirken, wie Amitryptylin (40.4 % vs. 40. 1%). Diese Ergebnisse sind sehr beeindruckend und die Forschung ist drauf und dran diese Befunde durch weitere Studien zu bestätigen. Eine klinische Studie der UCLA San Diego untersucht momentan wie verschiedene Cannabisprodukte effizient gegen Migräne eingesetzt werden können.

  • Endocannabinoide sind körpereigene Waffen gegen Schmerz
  • Studien bestätigen positive Wirkung von Cannabinoiden wie CBD bei Schmerzen
  • Kombipräparte zeigte ähnliche prophylaktische Wirkung wie herkömmliches Medikament
  • USA 2021: klinische Studie zur Behandlung von Migräne mit Cannabinoiden gestartet

Studienlage zu CBD gegen Kopfschmerzen & Co.

Es wurden bereits sehr viele Studien durchgeführt, die die Wirkung von Cannabis und Cannabinoiden auf Kopfschmerzen, Migräne und chronische Schmerzen untersuchten. Es gibt einige Hinweise darauf, dass Cannabinoide wie THC und CBD durch einen modulierenden Effekt auf das Endocannabinoid-System eine positive Wirkung auf bestimmte Krankheitsbilder erzielen können. Je mehr Forschung unternommen wird, desto eindeutiger können diese Zusammenhänge bestätigt werden. Falls Sie Migräne oder Kopfschmerzpatient oder Patientin sind und Sie sich für die Behandlung mit einem Cannabisprodukt interessieren, informieren Sie sich doch über lokale Möglichkeiten, an Studien teilzunehmen.

CBD Oel Vergleichssieger Bestes CBDoel

Der große CBD Öl Vergleich

Welche CBD Marken halten der Prüfung Stand?

Mit seinen zahlreichen positiven Eigenschaften etabliert sich CBD zu einem echten Must-Have und geschätztem Multitalent. Ergo steigt die Nachfrage nach CBD Ölen vehement an, wobei es allerdings immer schwerer fällt einen Überblick über die besten Produkte auf dem Markt zu behalten. Welcher Anbieter überzeugt in Sachen Qualität und hält was er verspricht? In unserem großen Vergleich haben wir über 100 CBD Öl Hersteller genauer unter die Lupe genommen und auf die wichtigsten Qualitätskriterien geprüft. Fest steht nun unser Ranking der absoluten Spitzenkandidaten. All unsere Vergleichssieger sind Premium Vollspektrum Produkte, die in akkreditierten und unabhängigen Laboren geprüft wurden. Entdecken Sie jetzt die Top CBD Marken samt ihrer Produktvielfalt im Überblick.

CBD Vorteile Erfahrung Eigenschaften

Die Vorteile von CBD

Erstklassige Erfahrungswerte sind die beste Referenz!

Seit rund 2 Jahren steigt die Nachfrage nach CBD-Produkten vehement an. Sei es in der Beautybranche, im Bereich Health Food oder als gezielte Nahrungsergänzung: CBD ist ein überaus vielversprechender Extrakt aus der Natur, der den gesunden und bewussten Lifestyle unserer Zeit unterstreicht und immer mehr überzeugte Anhänger findet. Auch aus wissenschaftlicher Sicht geben zahlreiche Studien Hinweise darauf, dass CBD mit einer Vielzahl an therapeutischen Eigenschaften punkten kann. Ob bei Entzündungen, Stress, Schlafstörungen, Ängsten und Unruhezuständen oder zur intensiven und nachhaltigen Pflege der Haut: CBD-Produkte gelten in vielerlei Hinsicht als effektive Problemlöser. Wir haben mit CBD-Anwenderinnen und Anwendern gesprochen und ihre Erfahrungen für Sie eingesammelt.

FAQs zu CBD Kopfschmerzen

Häufig gestellte Fragen und Antworten

a

Hilft CBD gegen Kopfschmerzen?

Es gibt bereits einige Studien, die Erfolge bei Behandlungen mit CBD gegen Kopfschmerzen zeigen. Einige Patientinnen und Patienten berichten von sehr positiven Erfahrungen.

a

Kann CBD bei Migräne helfen?

CBD konnte bereits erfolgreich gegen Migräne und Begleiterscheinungen eingesetzt werden.

a

Können CBD Tropfen Kopfschmerzen verursachen?

Nebenwirkungen sind kaum bekannt und laut der WHO ist CBD gemeinhin sehr gut verträglich. Sollten während der Einnahme von CBD Tropfen Kopfschmerzen auftreten, muss von einem Arzt geklärt werden, was die Ursache sein kann.