Süddeutsche Zeitung

SZ Espresso:Das Wochenende kompakt - die Übersicht für Eilige

Was an diesem Wochenende wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Christian Simon

Das Wochenende kompakt

China Cables: Geheimdokumente enthüllen massive Menschenrechtsverletzungen. Wissenschaftler gehen davon aus, dass mittlerweile mehr als eine Million Menschen in chinesischen Lagern interniert sind. Experten beklagen einen "kulturellen Genozid" mit dem Ziel, die Kultur der Uiguren und anderer muslimischer Minderheiten auszulöschen. Ein neuer Leak von vertraulichen Dokumenten aus der Kommunistischen Partei belegt nun unumstößlich und detailliert, wie die Regierung vorgeht. Von Wolfgang Jaschensky, Frederik Obermaier und Bastian Obermayer

CDU lehnt Urwahl über Kanzlerkandidaten ab. Das bestimmten die Delegierten auf dem Bundesparteitag in Leipzig. Vor allem die Junge Union (JU) hatte sich für eine Urwahl stark gemacht. Zudem votierte die Partei für einen Antrag, der den chinesischen Hersteller Huawei nicht ausdrücklich vom Aufbau eines 5G-Netzes in Deutschland ausschließt. Zum Text. Schmissige Reden reichen allerdings nicht: Die Kanzlerin-Partei muss auch inhaltliche Leerstellen füllen, kommentiert Detlef Esslinger.

SPD und Grüne gegen Ernennung von Rainer Wendt. Am Freitag überraschte die CDU-geführte Magdeburger Staatskanzlei mit der Ankündigung, den Polizeigewerkschafter Rainer Wendt zum Staatssekretär im sachsen-anhaltinischen Innenministerium berufen zu wollen. Die Koalitionspartner von SPD und Grünen wollen die Berufung verhindern. Zur Meldung. Wendt steht seit 2007 an der Spitze der Deutschen Polizeigewerkschaft und ist als Provokateur und Rechtsausleger bekannt. Von Ronen Steinke.

Italiener protestieren gegen die Lega-Politik. Quasi über Nacht ist in Italien eine neue Protestbewegung entstanden: Zehntausende haben die populistische Politik von Lega-Chef Matteo Salvini satt und kämpfen für eine gerechtere Gesellschaft. Das "Volk der Sardinen" wird gerade zu einem Faktor von nationaler Bedeutung. Von Oliver Meiler

IS-Rückkehrerin mit drei Kindern in Deutschland gelandet. Die Frau war mit Unterstützung der Bundesregierung aus Syrien nach Deutschland zurückgekehrt. Gegen die Frau wird wegen Mitgliedschaft in einer ausländischen terroristischen Vereinigung und wegen Verletzung der Fürsorge- oder Erziehungspflicht ermittelt, es liegt aber kein Haftbefehl vor. Zur Meldung

Papst Franziskus fordert Welt ohne Atomwaffen. Das Oberhaupt der katholischen Kirche hielt eine Rede im japanischen Nagasaki. Franziskus sagte, es sei ein "andauernder himmelschreiender Anschlag", wenn für Waffen Geld ausgegeben werde. Eine Welt ohne Atomwaffen sei möglich und die katholische Kirche setze sich für die Abrüstung ein. Zum Text

Bloomberg will Trump herausfordern. Seit Tagen gab es Spekulationen darüber, dass der Milliardär das Rennen aufmischen könnte. Nun ist es offiziell: Er macht genau das. Im März sagte Michael Bloomberg noch Nein zu einer Präsidentschaftsbewerbung. Zur Meldung

China Cables

Geheimdokumente der chinesischen Führung belegen eine der größten Menschenrechtsverletzungen der Gegenwart: Etwa eine Million Uiguren werden interniert und systematischer Gehirnwäsche unterzogen.

Die wichtigsten Fakten zu den China Cables. Die chinesische Regierung bestreitet, dass Uiguren gegen ihren Willen interniert werden, und spricht von Fortbildungszentren. Nun widerlegen geheime Regierungsdokumente diese Behauptung. Was Sie dazu wissen müssen. Von Frederik Obermaier und Bastian Obermayer

SZPlus: Wie Experten anhand von Satellitenbildern die Lager aufspürten. Was die Weltöffentlichkeit übersah, entdeckte ein chinesischer Student mithilfe von Satellitenbildern. Nun fürchtet er Chinas Vergeltung. Zum Text

"Das Lager macht meine Schwester kaputt". Die Schwester einer Uigurin wird mutmaßlich in einem chinesischen Umerziehungslager festgehalten. Dokumente belegen, wie hart China vorgeht. Zum Video

3 aus 48 - Meistempfohlen am Wochenende

Die Rückkehr des dunklen Giganten. Neun hinterlassene Songs sind auf dem neuen, posthum veröffentlichen Leonard-Cohen-Album. Man muss sie unbedingt hören. Von Joachim Hentschel

Ein Frankfurter verwandelt Gullideckel in Kunstwerke. "Ich will Leuten, die mit gesenktem Kopf rumlaufen, helfen, etwas zu sehen und den Blick zu heben." Zum Interview

SZPlus: Bis zum Umfallen. In Japan und anderen asiatischen Staaten ist es selbstverständlich, maßlos zu arbeiten. Forscher fordern nun ein Umdenken. Von Thomas Hahn

SZ-Leser diskutieren

Wie bewerten Sie den CDU-Parteitag? "Wenn diese CDU die Zukunft unseres Landes sein soll, wird mir angst und bange", urteilt kayef. Ähnlich düster blickt rosleh auf den Parteitag: "Es wird eine Weichenstellung zum Abbau von Demokratie, Sozialleitungen und Pressefreiheit geben. Die sog. Werteunion gewinnt an Einfluss, reaktionäre Kräfte werden stärker." Earthbird hingegen bewertet zumindest die Rede von Kramp-Karrenbauer positiv: "Sie hat Aufbruchstimmung erzeugt und die Delegierten mitgerissen." Diskutieren Sie mit uns.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.4696019
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ.de
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.