Süddeutsche Zeitung

München heute:Sommerzeit ist Baustellenzeit / Polizei kontrolliert E-Scooter

Nachrichten und Lesenswertes aus der Stadt.

Von Andreas Schubert

wer den August in München verbringt und auf den Straßen unterwegs ist, kommt gefühlt alle 50 Meter an einer Baustelle vorbei. Ob es nun Dauerbaustellen sind wie am Sendlinger-Tor-Platz oder neue sind wie derzeit am Oberanger: Fußgänger und Radler müssen zum Teil höllisch aufpassen. Und Autofahrer stehen an vielen Stellen oft nur herum und kommen nicht vorwärts.

Das macht wenig Spaß. Und wer meint, er nimmt dann halt lieber die öffentlichen Verkehrsmittel, dem geht es nicht besser. Busse stecken im Stau, und an manchen S- und U-Bahnhöfen müssen Passagiere ebenso Einschränkungen in Kauf nehmen.

Man kann sich derzeit nur auf die Zukunft freuen und hoffen, dass irgendwann mal wieder weniger los ist in der Stadt. Besuchern kann man indessen vorschwärmen, wie toll es ist, dass sich München derzeit wahnsinnig entwickelt. Ob sie das dann glauben oder nicht, ist einerlei, sie kommen trotzdem in Scharen. Wenn es schon mit der Radlhauptstadt nicht geklappt hat: Vielleicht wird München ja in der Welt als "Road-Works-Capital" berühmt.

DER TAG IN MÜNCHEN

Große Kontrollaktion: "Die E-Scooter san no schlimmer" Die Polizei hat bereits Hunderte Fahrer von Elektrorollern aus dem Verkehr gezogen, die betrunken oder zu zweit auf den Scootern standen. Probleme gibt es oft auch mit Touristen - denn viele achten mehr auf Sehenswürdigkeiten als auf die Straße. Zum Artikel

Übergriff im Westbad: Schüler soll 13-Jährige missbraucht, geschlagen und bedroht haben Bei dem 14-Jährigen handelt es sich laut Polizei um einen bekannten Intensivtäter, der in Untersuchungshaft genommen wurde. Zum Artikel

Warum Kinder auf dem Dachauer Volksfest keine Lose mehr kaufen dürfen Entscheidend für das Verbot der Bezirksregierung ist die Höhe der Einnahmen - in Dachau liegen sie über einer Grenze. "Wir werden rechtlich behandelt wie ein Spielcasino", sagt der Oberbürgermeister. Zum Artikel

Kein Zweifel an der Schuld Im März 2016 wurde nachts eine Frau auf einer Wiese in Haar vergewaltigt. Nun hat das Gericht zwei Männer zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt. Zum Artikel

MÜNCHEN ERLESEN

Restaurants in München | Bars in München | Frühstück und Brunch

Zu den Landkreisen: Bad Tölz-Wolfratshausen | Dachau | Ebersberg | Erding | Freising | Fürstenfeldbruck | München | Starnberg

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.4553779
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ.de
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.