Süddeutsche Zeitung

Oberbayern:Zwei Tote und eine Schwerstverletzte in Einfamilienhaus entdeckt

  • Die Polizei hat im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen drei Opfer eines Gewaltverbrechens entdeckt.
  • Eine Frau und ein Mann wurden nach Angaben der Beamten getötet, eine Frau erlitt schwerste Verletzungen. Die Hintergründe sind noch unklar.

Bei einem Gewaltverbrechen sind im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen ein Mann und eine Frau getötet worden, eine weitere Frau erlitt schwerste Verletzungen. Die Identität der Opfer ist noch unklar.

Einer Polizeistreife waren am Samstagabend gegen 22.45 Uhr im Weiler Höfen bei Königsdorf zunächst Einbruchsspuren an einem Einfamilienhaus aufgefallen. Im Gebäude stießen die Polizisten dann auf die Toten und die Verletzte, "die offensichtlich Opfer eines Gewaltverbrechens" geworden waren, wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd berichtete. Die verletzte Frau wurde in ein Krankenhaus gebracht, konnte aber zunächst nicht vernommen werden.

Nachbarn hatten die Polizei gerufen mit dem Hinweis, dass in dem Haus offenbar etwas nicht stimme. Die Tat könnte schon einige Tage zurückliegen, sagte der Polizeisprecher. Die Spurensicherer seien vor Ort und suchten das Gebäude gründlich ab, sagte ein Sprecher am Sonntagmittag. Noch in der Nacht seien Bewohner benachbarter Häuser befragt worden.

Um die Klärung der Todesursache bemüht sich das Institut für Rechtsmedizin. Die Staatsanwaltschaft hat eine Sonderkommission eingerichtet. Gesucht werden Zeugen, die am Samstag oder in den Tagen davor verdächtige Personen in der Nähe des Tatorts gesehen haben.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.3395897
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ.de/dpa/sim/ebri
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.